idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.09.2014 11:22

Aggressivität und Altruismus in der menschlichen Evolution

Lisa Dittrich Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Publikation von Gießener Volkswirtschaftler in „Proceedings of the Royal Society B”

    Das Ausmaß und die funktionale Differenzierung von Kriegen, also gewalttätigen Zwischengruppenkonflikten, unterscheiden den Menschen von allen anderen Lebewesen. Gleichzeitig sind Menschen zu ebenso beispielloser Kooperation und zu altruistischem Verhalten fähig. Dieser scheinbare Widerspruch beschäftigt die Forschung in einer Vielzahl von Disziplinen schon seit Jahrhunderten. Der Gießener Wirtschaftswissenschaftler und Biophilosoph Dr. Hannes Rusch setzt sich in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Proceedings of the Royal Society B“ kritisch mit dem neueren Forschungsansatz „parochial altruism“ (zu Deutsch etwa: diskriminierender Altruismus) auseinander. Der Ansatz geht auf Charles Darwins Hypothese zurück, dass die beiden Eigenschaften Altruismus und kollektive Aggressivität eine enge Verbindung in der menschlichen Evolution eingegangen sein könnten.

    Laut Dr. Rusch muss in der Diskussion dringend geklärt werden, welche Rolle Verwandtschafts- und Geschlechterverhältnisse als Ursachen und moderierende Faktoren von prähistorischen Zwischengruppenkonflikten spielen. Auch die bisherigen strategischen Analysen in der „parochial altruism“-Literatur seien erweiterungsbedürftig: Zum einen vernachlässigten sie potenzielle individuell-egoistische Anreize, die das Entstehen von Zwischengruppenkonflikten begünstigen. Zum anderen, und hier werde die Aktualität besonders deutlich, fehle bislang eine systematische Untersuchung friedensfördernder Faktoren.

    Der Artikel liefert somit systematische Ansatzpunkte zur Erweiterung des Verständnisses der Evolution von Altruismus innerhalb von Gruppen und von Aggression zwischen Gruppen.

    Publikation:
    Rusch H. 2014: The evolutionary interplay of intergroup conflict and altruism in humans: a review of parochial altruism theory and prospects for its extension. Proc. R. Soc. B 20141539.

    Kontakt:
    Dr. Hannes Rusch, Professur VWL VI
    Licher Straße 66, D-35394 Gießen
    Telefon: 0641 / 99 222 03


    Weitere Informationen:

    http://dx.doi.org/10.1098/rspb.2014.1539


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Philosophie / Ethik, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay