EBS startet kostenfreien Onlinekurs zu sozialen Innovationen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
15.10.2014 15:48

EBS startet kostenfreien Onlinekurs zu sozialen Innovationen

Andreas Fritz Corporate Communications
EBS Universität für Wirtschaft und Recht

    Das Institute for Transformation in Business and Society an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht bietet ab dem 4. November 2014 erstmals einen Onlinekurs an, der allen Interessierten offensteht – egal ob Studenten oder anderen Teilnehmern. Social Innovation MOOC (MOOC = Massive Open Online Course) heißt das interaktive Angebot, das Vorträge, Diskussionen und Übungen vereint.

    Soziale Innovationen, also neue soziale Praktiken, sollen dazu beitragen, bessere, gerechtere oder nachhaltigere Formen des Zusammenlebens, Arbeitens und Wirtschaftens zu entwickeln. Aber was genau sind soziale Innovationen? Was können sie leisten? Und wie kann man sie selbst entwickeln und umsetzen? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet der Onlinekurs Social Innovation MOOC der EBS Universität. Binnen sechs Wochen eignen sich die Teilnehmer theoretisches Wissen an, entwickeln ihre Kompetenzen und lernen Methoden für die Entwicklung, Umsetzung und Skalierung von sozialen Innovationen kennen. Dabei werden sie von den Dozenten ermutigt, auch selbst soziale Innovationen zu entwickeln. Es handelt sich um einen Einsteigerkurs, spezielle Vorkenntnisse werden nicht erwartet. Der Kurs ist kostenfrei und wird auf Englisch und Deutsch angeboten. Teilnehmer müssen sich lediglich auf der Online-Kursplattform www.iversity.org registrieren. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, gegen eine geringe Gebühr an einer Prüfung am Ende des Kurses teilzunehmen und so ein formales Zertifikat zu erwerben.

    Der MOOC wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes „Soziale Innovationen in Deutschland“ entwickelt, das am World Vision Center for Social Innovation an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht durchgeführt wurde. Dozenten des Onlinekurses sind Dr. Susan Müller, Nicholas Wenzel und Christine Rimke.

    Weitere Informationen zu dem interaktiven Kursprogramm unter http://www.ebs.edu/mooc-social-innovation sowie http://www.facebook.de/SocialInnovationMooc

    Ansprechpartner

    Semiha Sander
    semiha.sander@ebs.edu
    Tel: +49 611 7102 1441

    Über die EBS Universität für Wirtschaft und Recht

    Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht ist eine führende private Wirtschaftsuniversität in Deutschland mit Standorten in Wiesbaden und Oestrich-Winkel. Die Universität bildet Studenten in Bachelor- und Masterstudiengängen in Betriebswirtschaftslehre und für die Erste juristische Prüfung (Staatsexamen) in Jura aus. Aktuell zählt die EBS Universität rund 2000 Studierende. Hinzu kommen 154 Doktoranden. In ihrer Forschung legt die Universität einen Schwerpunkt auf wirtschaftlichen Anwendungsbezug. Außerdem unterstützt die EBS Universität mit ihrem Weiterbildungsangebot Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft.

    Die EBS Universität gliedert sich in zwei Fakultäten, die EBS Business School und die EBS Law School. Die EBS Business School, ein Pionier der deutschen Business Schools, bildet seit 1971 künftige Führungspersönlichkeiten mit internationaler Perspektive aus und zählt zu den renommiertesten betriebswirtschaftlichen Fakultäten Deutschlands. Seit April 2012 ist die EBS Business School mit dem internationalen Gütesiegel EQUIS zertifiziert. Die EBS Law School ist die jüngste juristische Fakultät in Deutschland. Seit 2011 bietet die Law School der EBS Universität als einzige Universität in Deutschland ein vollwertiges, klassisches Jura-Studium mit dem Abschlussziel Staatsexamen und wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereichen sowie einem integrierten Master in Business (MA) an.


    Weitere Informationen:

    http://www.ebs.edu/mooc-social-innovation
    http://www.facebook.de/SocialInnovationMooc


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay