Forschungsergebnisse für die Praxis des Sports nutzen - dvs-Veranstaltungskalender erschienen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
21.03.2003 14:34

Forschungsergebnisse für die Praxis des Sports nutzen - dvs-Veranstaltungskalender erschienen

Frederik Borkenhagen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

    Insgesamt 25 sportwissenschaftliche Tagungen kündigt die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) in ihrem Veranstaltungskalender 2003 an - alles mehrtägige Veranstaltungen zu aktuellen Problemstellungen auf dem Gebiet des Sports.

    Insgesamt 25 sportwissenschaftliche Tagungen kündigt die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) in ihrem Veranstaltungskalender 2003 an. Dabei handelt es sich in aller Regel um mehrtägige Veranstaltungen zu aktuellen Problemstellungen auf dem Gebiet des Sports, zu denen dann jeweils die fachspezifischen dvs-Sektionen (z.B. Sportgeschichte, Sportpädagogik) und disziplinübergreifenden Kommissionen der dvs (z.B. Gesundheit, Frauenforschung) interessierte Kolleginnen und Kollegen aus den knapp 70 Sportinstituten Deutschlands sowie andere Experten aus dem In- und Ausland einladen. Fragen des organisierten Sports bleiben dabei nicht unberührt; in einigen Fällen bestehen sogar enge Kooperationen zum Deutschen Sportbund und seinen Mitgliedsorganisationen sowie zum Bundesinstitut für Sportwissenschaft in Bonn.

    Die Tagungen finden quer durch das ganze Bundesgebiet verteilt zwischen Bremen und München sowie zwischen Saarbrücken und Leipzig statt. Allein für die nächsten Monate bis Ende Mai sind neun Veranstaltungen angekündigt. Dabei geht es beispielsweise in Maulbronn bei Stuttgart um das Thema "Olympische Spiele - Geschichte und Perspektiven", hierzu lädt die dvs-Sektion Sportgeschichte vom 15. bis 17. Mai 2003 ein, während sich die 35. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Sportpsychologie (ASP) mit "Bewegung und Sport im Lebenslauf" beschäftigt; dieser Kongress wird vom 29. bis 31. Mai 2003 an der Universität Gießen stattfinden. Die dvs-Sektion Sportpädagogik thematisiert die Möglichkeiten sportpädagogischen Wissens für Anwendungsbereiche in Schule und Verein und anderswo aufzubereiten - "Spezifik, Transfer, Transformation" lautet der Untertitel der Tagung Ende Juni in Hayn bei Weimar. Zur gleichen Zeit treffen sich auch die Trainingswissenschaftler in München: "Ausdauer und Ausdauertraining" steht im Mittelpunkt des Symposiums vom 19. bis 21. Juni 2003 an der TU München.

    Der Herbst steht ganz im Zeichen des 16. dvs-Hochschultages, der in Münster unter dem Motto "sport goes media - Zwischen Tradition und Vision" stattfindet. Dieser zentrale Kongress, zu dem rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Halle Münsterland erwartet werden, bemüht sich darum, unterschiedlichste Facetten des Sports in seiner medialen Präsentation zu hinterfragen. Wenn man so will, soll der Sport im Spiegel der Medien und umgekehrt die Medien durch die Brille des Sports betrachtet werden. Die Palette der Arbeitskreise und Vortagsthemen reicht von der Sportberichterstattung über Bewegung als leiblich-körperliche Ausdrucksform bis hin zu Komplexen des Sportmarketings und der Medienrechte. Weitere Informationen dazu enthält auch die Homepage des gastgebenden Instituts für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter http://www.dvs2003.de.

    Eine Woche später (24. bis 27. September) tritt in Potsdam im Rahmen des 38. Kongresses für Sportmedizin und Prävention die dvs-Kommission Gesundheit zusammen und widmet sich Fragen von Gesundheitssport und Sporttherapie. Die dvs-Kommission Fußball trifft sich vom 19. bis 21. November 2003 in Saarbrücken zum Thema "Das Sportspiel vor der Bewährung: Talententwicklung, Spielsysteme, Organisation", fast zeitgleich am 21. und 22. November geht es in Heidelberg um unterrichtsdidaktische Aspekte von Schwimmen, Aquafit und Aquatherapie. Den Veranstaltungskalender beschließt Mitte Dezember in Hirschegg das 29. Skiseminar der Kommission Schneesport.

    Die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) ist die Personenvereinigung der an den sportwissenschaftlichen Einrichtungen der Bundesrepublik Deutschland in Lehre und Forschung tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die dvs wurde 1976 in München gegründet und verfolgt das Ziel, die Sportwissenschaft zu fördern, sie weiterzuentwickeln sowie insbesondere sportwissenschaftliche Forschung anzuregen und zu unterstützen: "Unsere Veranstaltungen richten sich keineswegs nur an die dvs-Mitglieder, wir wollen alle Verantwortlichen ansprechen, die sich für wissenschaftliche Fragestellungen im Sport und die Verwertbarkeit von Forschungsergebnissen für die Sportpraxis interessieren", skizziert dvs-Geschäftsführer Frederik Borkenhagen (Hamburg) den Adressatenbezug der Tagungen, der auch einen Theorie-Praxis-Transfer meint. Die Ergebnisse von dvs-Tagungen werden in der Verbandsschriftenreihe dokumentiert, die mittlerweile auf über 130 Bände angewachsen ist.

    Das dvs-Jahresprogramm 2003 kann kostenlos angefordert werden über die dvs-Geschäftsstelle, Postfach 73 02 29, D-22122 Hamburg, Tel. (040) 67941212, Fax (040) 67941213 oder per eMail: dvs.Hamburg@t-online.de. Weitere aktuelle Informationen zu den Tagungen und über die dvs findet man auch im Internet unter http://www.dvs-sportwissenschaft.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.dvs-sportwissenschaft.de
    http://www.dvs2003.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Medizin, Pädagogik / Bildung, Sportwissenschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay