Einladung zum Industriearbeitskreis

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
31.10.2014 14:35

Einladung zum Industriearbeitskreis

Prof. Dr. Mischa Seiter Pressestelle
IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

    IPRI richtet dieses Jahr den dritten Industriearbeitskreis im Rahmen des BMBF- Forschungsprojekts „IN²- Von der INformation zur INnovation“ am 19.11.2014 in Stuttgart aus.

    <Das Projekt IN²>

    Im März 2012 startete das vom BMBF geförderte Verbundprojekt „IN² - Von der INformation zur INnovation“. In einem Projektkonsortium aus sieben Unternehmen und zwei Forschungsinstituten untersuchen wir, wie Innovationspotentiale durch die Verknüpfung von Produktentstehungsprozess und Wissensmanagement besser ausgeschöpft werden können.
    Die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes sollen direkt an den Bedürfnissen der Industrie ausgerichtet sein. Zu diesem Zweck möchten wir einen begleitenden Industriearbeitskreis veranstalten, in dem wir die Projektergebnisse mit Ihnen diskutieren und reflektieren.

    <Industriearbeitskreis 2014>

    IPRI möchte Sie gerne zum 3. IN² Industriearbeitskreises am 19.November von 13:00 bis 17:00 Uhr in Stuttgart einladen. Der diesjährige Industriearbeitskreis beschäftigt sich vorwiegend mit der Vorstellung des InnoFox. Inhalte des Treffens sind:
    • Vorstellung des Projekts,
    • Vorstellung ausgewählter Projektergebnisse,
    • Interaktive Präsentation des InnoFox
    • Diskussionen und Erfahrungsaustausch (Bspw. zum Thema Methodeneinsatz der Produktentwicklung)
    Darüber hinaus konnten wir Herr Dr. Johannes Müller von Siemens als diesjährigen Referenten gewinnen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel: „Wenn Siemens weiß, was Siemens weiß - Globaler Wissensaustausch im Siemens-Intranet mit References+“ im Rahmen der Veranstaltung halten.
    Nähere Informationen können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.
    Um einen guten Austausch zu ermöglichen, ist es sinnvoll einen möglichst breiten Teilnehmerkreis zu erreichen, daher würden wir uns freuen, wenn Sie die Einladung an interessierte Geschäftspartner weiterleiten könnten.
    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen spannenden IAK 2014!

    Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und
    Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“ gefördert und vom
    Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt
    beim Autor.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Jan Urbanec, M.Sc.
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8021
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: JUrbanec@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com
    http://www.in2-projekt.de/


    Anhang
    attachment icon Flyer Industriearbeitskreis

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Maschinenbau, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay