idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.11.2014 12:01

Präsentation der Neuausgabe der Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirchen

Kathrin Schieferstein Geschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz

    Einladung zur Präsentation der Neuausgabe der Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirche Montag, 8. Dezember 2014, 18.00 Uhr St. Anna-Kirche, Im Annahof 2, 86150 Augsburg

    Die Neuedition der »Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirche« stellt einen Markstein in der Editionsgeschichte dar, dessen Bedeutung sowohl in wissenschaftlicher Hinsicht als auch für die EKD und die lutherischen Kirchen innerhalb der EKD und darüber hinaus kaum zu überschätzen ist. Das neue Werk wird auf lange Sicht die maßgebliche Textausgabe sein und die ältere Ausgabe von 1930 ablösen. Die Bedeutung der aus dem Konkordienbuch von 1580 hervorgegangenen Bekenntnisschriften liegt in ihrer theologisch orientierenden Funktion für die jeweiligen Kirchen. Sie sind bis heute die Bekenntnisgrundlage des weltweiten Luthertums.

    Die im Auftrag der EKD von der Herausgeberin Prof. Dr. Irene Dingel sowie einem Gremium namhafter Theologen erarbeitete Ausgabe ist die erste wissenschaftliche Neuedition der Bekenntnisschriften seit 1930. Sie basiert auf zum Teil neuen Quellengrundlagen und berücksichtigt die Ergebnisse neuerer theologischer und geschichtswissenschaftlicher Forschung.

    Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) begrüßt die Neuedition der Bekenntnisschriften der Evangelisch-Lutherischen Kirche (BSELK) und nimmt deren Erscheinen zum Anlass, das Werk in einem Festakt an historischer Stelle der Öffentlichkeit vorzustellen. Den Festvortrag hält der Kieler Theologe Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling, der als profilierter Kirchengeschichtler auf dem Gebiet der Reformationsgeschichte gilt. Ein Grußwort spricht für die EKD Synoden-Vizepräses Dr. Günther Beckstein. Zu der Veranstaltung in der Augsburger St. Anna-Kirche laden wir Sie herzlich ein.

    Ablauf der Präsentation:

    Musik: Sinfonie
    • Begrüßung: Stadtdekanin Susanne Kasch
    • Einführung in die Neuedition: Prof. Dr. Irene Dingel, Mainz
    • Grußwort Vizepräses der 11. Synode der EKD: Dr. Günther Beckstein
    • Festvortrag »wie wir alle unter einem Christo sind und streitten und Christum bekennen sollen« Credo – Confessio – Ecclesia
    Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling, Kiel
    Musik: Rezitativ und Aria
    • Grußwort des Verlags: Jörg Persch, Göttingen
    Musik: Rezitativ und Aria
    Musik: Georg Philipp Telemann (1681 – 1767). Kantate »Sey tausendmal willkommen, o auserwählter Tag« (komponiert anlässlich der 200-Jahr-Feier der Confessio Augustana in Hamburg).
    Susanne Simenec, Sopran
    Capella St. Anna, Leitung: Michael Nonnenmacher

    • Im Anschluss: Empfang im Augustanasaal

    Pressekontakt:
    Carsten Splitt, Leiter der Pressestelle der EKD, Tel.: +49 511 2796269, E-Mail: carsten.splitt@ekd.de
    Diakonin Irmgard Hoffmann, Evang.-Luth. Dekanat Augsburg, Tel.: +49 821 450 17 450, E-Mail: hoffmann@augsburg-evangelisch.de
    Kathrin Schieferstein, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit IEG, Tel.: +49 6131 39322, E-Mail: schieferstein@ieg-mainz.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ieg-mainz.de/institut/termine-und-presse/pressemitteilungen


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung Präsentation der Bekenntnisschriften

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Religion
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay