idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.02.2015 07:59

Welche Geschichte des Islams brauchen wir? Vortrag am Berliner ZMO, Donnerstag, 26.2., 18:00

Dr. Sonja Hegasy Zentrum Moderner Orient (ZMO)
Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)

    Am Donnerstag, den 26. Februar, 18 Uhr, spricht der britische Historiker James McDougall von der Universität Oxford am Zentrum Moderner Orient (ZMO) über die Frage, wie wir in Zeiten von Islamischem Staat, al-Qa‘ida, der Diskussion um die Muhammad-Cartoons und den Anschlägen auf Charlie Hebdo die Geschichte des Islams jenseits stereotyper Vorstellungen besser verstehen können. McDougall hinterfragt Bilder des Islams, die diesen als den absoluten Gegensatz des Westens darstellen, indem er den Islam in einem anderen, globalgeschichtlichen Rahmen verortet. Damit liefert er einen wichtigen Schlüssel für die derzeitige öffentliche Debatte über das Verhältnis von Islam, Demokratie und Gewalt.

    Das aktuelle Kolloquium des ZMO geht der Frage nach, wie wir aus jenen Denkmustern herauskommen können, die Geschichten von Menschen, Kontinenten, Kulturen und Religionen statisch einander gegenüberstellen. Denn dies macht geradezu unmöglich zu fragen, was jene Geschichten und die Menschen in ihnen miteinander möglicherweise teilen. Das Ziel ist dabei unter anderem, die Einheit der Begriffe des „Westens“ und des „Islam“ zu hinterfragen, um so zu einem neuen Verständnis ihrer gemeinsamen Geschichte zu gelangen.

    Der Vortrag mit dem Titel „Caliphates and Kings: Secular Anxieties in Islamic Thought“ wird in englischer Sprache gehalten.

    Adresse: Zentrum Moderner Orient, Kirchweg 33, 14129 Berlin,

    Telefon: +49-(0)30-80307-0

    Um Anmeldung wird gebeten unter: zmo@zmo.de


    Weitere Informationen:

    http://www.zmo.de, Zentrum Moderner Orient
    http://zmo.de/kontakt/index.html#Anfahrt, Anfahrtsbeschreibung
    http://zmo.de/veranstaltungen/2015/Kolloquium/Invitation_McDougall.pdf Veranstaltungsankündigung als pdf


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Philosophie / Ethik, Religion
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).