idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.04.2015 14:52

Amtsübergabe bei der DGK: Prof. Kuck übernimmt Präsidentschaft, Prof. Katus wird President Elect

Prof. Dr. Eckart Fleck Pressesprecher
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.

    Vom 8. – 11. April 2015 findet in Mannheim die 81. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) statt.

    Mannheim, Freitag, 10. April 2015 – Im Zeichen von Amtsübergabe und Neuwahlen stand heute die 81. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), bei der von Mittwoch bis Samstag (8. bis 11. April) in Mannheim mehr als 8.500 Teilnehmer aus 25 Ländern aktuelle Entwicklungen aus allen Bereichen der Kardiologie diskutieren.

    Die Präsidentschaft von Deutschlands größter medizinischer Fachgesellschaft übernahm heute der Hamburger Kardiologe Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck, Chefarzt der Abteilung für Kardiologie an der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg. Prof. Kuck gilt als Spezialist für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen, insbesondere von Vorhofflimmern. So hat er die heute weit verbreitete Methode der Katheterablation, bei der Herzrhythmusstörungen mittels Verödung bekämpft werden, entscheidend mit entwickelt und geprägt. Für seine Präsidentschaft hat er angekündigt, die jüngsten Qualitätsinitiativen der DGK, zum Beispiel im Bereich der Zertifizierung von TAVI Zentren und TAVI Behandlern, auszuweiten und als nächstes Projekt die Zertifizierung von Vorhofflimmer-Zentren voranzutreiben.

    Im Rennen um den President Elect, der dann im Jahr 2017 nach der DGK-Jahrestagung die Präsidentschaft übernehmen wird, konnte sich Prof. Dr. Hugo A. Katus durchsetzen. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie des Universitätsklinikums Heidelberg und blickt innerhalb der DGK auf eine lange Erfahrung zurück, unter anderem gründete Prof. Katus 2001 die Akademie der DGK. In Heidelberg eröffnete er 2004 die erste Chest Pain Unit in Deutschland sowie 2012 die erste Advanced Heart Failure Unit. Prof. Katus war unter anderem an der Erfindung des Troponin-Tests beteiligt, der zu einer nachhaltigen Veränderung der Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen beigetragen hat.

    Informationen:
    Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    Pressesprecher: Prof. Dr. Eckart Fleck (Berlin)
    Pressebüro während des Kongresses: 0621 4106-5002; 0621 4106-5005
    Pressestelle: Kerstin Krug, Düsseldorf, Tel.: 0211 600692-43, presse@dgk.org
    B&K Kommunikation, Dr. Birgit Kofler, Roland Bettschart, Berlin/Wien, Tel.: 0176 35426750; Tel.: +43 1 31943780; kofler@bkkommunikation.com

    Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit über 9000 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder. 1927 in Bad Nauheim gegründet, ist die DGK die älteste und größte kardiologische Gesellschaft in Europa. Weitere Informationen unter www.dgk.org.


    Weitere Informationen:

    http://www.dgk.org/presse
    http://ft2015.dgk.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Personalia, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay