idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
16.04.2015 20:18

Internationale Hochschulkooperation mit Indonesien

Bettina Wegner Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Ilmenau

    Morgen (17. April) startet eine Internationale Hochschulkooperation der indonesischen Universität „International University Liaison Indonesia (IULI)“ mit dem „European University Consortium (EUC)“, einem Zusammenschluss von europäischen Hochschulen aus fünf Ländern. Koordiniert wird die Zusammenarbeit, die nach mehrjährigen Vorbereitungen zustande kam, von der Technischen Universität Ilmenau. Der offizielle Auftakt zu dieser wegweisenden Zusammenarbeit von Hochschulen findet am 17. April in der Landesvertretung des Freistaates Thüringen in Berlin statt. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

    Die indonesische Universität IULI, im Westen der Hauptstadt Jakarta gelegen, wird im Juli dieses Jahres ihren Betrieb aufnehmen. Gemeinsam mit 13 europäischen Hochschulen bietet sie 14 überwiegend ingenieurwissenschaftliche Studiengänge an, in denen die Studierenden mindestens ein Semester auch an einer der europäischen Hochschulen verbringen. Nach Beendigung ihres Studiums erhalten sie einen Double-Degree, einen für die Studierenden in ihrem Berufsleben wertvollen Doppelabschluss, der in Indonesien ein Alleinstellungsmerkmal der IULI darstellt. Weitere Studiengänge sind bereits in Planung. Als Privatuniversität finanziert sich IULI, wie in Indonesien üblich, über Studiengebühren. An der Anschubfinanzierung beteiligt sich der Deutsche Akademische Austauschdienst mit rund 750.000 Euro.

    Das europäisch-indonesische Kooperationsprojekt wurde im Jahr 2011 von der TU Ilmenau initiiert. Seitdem sind im Europäischen Hochschulkonsortium EUC 13 Hochschulen aus fünf Ländern zusammengekommen. Zum EUC gehören:

    •Deutschland:
    - TU Ilmenau (Gesamtkoordinator)
    - Bremerhavener Institut für Gesundheitstechnik
    - Hochschulen Flensburg, Osnabrück und Rhein-Waal
    - RWTH Aachen: INSTec
    - TU München: TUM Asia, Singapur
    •Kroatien:
    - Universität Zadar
    - Universität Zagreb
    •Österreich:
    - Johannes Kepler Universität Linz
    - Management-Center Innsbruck
    •Schweiz:
    -ETH Zürich: Singapore-ETH-Center
    •Slowenien:
    - Universität Maribor

    Bei der Auftaktveranstaltung zu dem europäisch-indonesischen Kooperationsprojekt am 17. April in der Landesvertretung des Freistaates Thüringen in Berlin werden neben dem Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Wolfgang Tiefensee, die Botschafter Indonesiens, S. E. Dr. Fauzi Bowo, und Sloweniens, I. E. Marta Kos Marko, die Kooperation aus ihrer Sicht würdigen. Der Vorsitzende des Board of Trustees der International University Liaison Indonesia, Dr. Ilham Habibie, ist per Telekonferenzschaltung aus Jakarta zugeschaltet. Hochrangige Vertreter der beteiligten Universitäten und Einrichtungen werden die Eröffnung der IULI in Berlin mit begehen. (Ablauf s. beiliegendes Programm.)

    Hintergrund:
    Die TU Ilmenau, die einzige technische Universität in Thüringen, genießt national und international hohes Ansehen. In der Ausbildung von Ingenieuren blickt sie auf eine lange Tradition zurück: Bereits 1894 wurden im Thüringischen Technikum Ingenieure der Elektrotechnik ausgebildet. Heute umfasst das Profil der modern ausgerichteten Universität Technik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Medien. Den 7000 Studentinnen und Studenten bietet die TU Ilmenau zukunftsorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge in Ingenieurwissenschaften, Mathematik und Naturwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an. Aufbauend auf einer langen Tradition internationaler Beziehungen, positioniert sie sich nun verstärkt auf dem internationalen Bildungsmarkt. Bei ihren Auslandsaktivitäten spielt die nach Einwohnern viertgrößte Nation der Welt Indonesien eine besondere Rolle. Um das europäisch-indonesische Kooperationsprojekt realisieren zu können, war es aufgrund indonesischer Rechtsvorgaben nötig, eine neue Universität zu gründen: die International University Liaison Indonesia (IULI). Nachdem sie am 3. Oktober 2014 die indonesische Lizenz erhielt, wird sie im Juli dieses Jahres ihren Betrieb aufnehmen.

    Auftaktveranstaltung des europäisch-indonesischen Kooperationsprojektes

    Zeit: 17.04.2015, 10.00 Uhr
    Ort: Landesvertretung des Freistaates Thüringen, Mohrenstraße 64, 10117 Berlin

    Kontakt:
    Prof. Heinrich Kern
    Koordinator der TU Ilmenau für Indonesien
    Telefon: 03677 69-2565
    E-Mail: kern@tu-ilmenau.de


    Bilder

    Foto: IULI
    Foto: IULI

    None


    Anhang
    attachment icon Einladung

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Kooperationen, Organisatorisches
    Deutsch


     

    Foto: IULI


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).