idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
01.06.2015 11:30

„Aktion Allergiezeugen“ soll Allergikern ein optimale medizinische Versorgung sichern

Dr. Ulrich Kümmel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Atemwegsliga e.V.

    Während die Zahl der Allergiker stetig zunimmt, gibt es immer weniger Arztpraxen, die Allergie-Diagnostik und -Therapie anbieten. Die zwölf im Deutschen Lungentag zusammengeschlossenen Fach- und Patientenorganisationen begegnen der drohenden Unterversorgung jetzt mit der Fotokampagne „Aktion Allergiezeugen“. Betroffene, Angehörige und Freunde können im Rahmen der Aktion anonym Fotos von typischen Situationen, die ihre Lebensqualität einschränken oder sie bedrohen, auf www.allergiezeugen.de hochladen. So entsteht im Internet ein Mosaik der vielfältigen Facetten allergischer Erkrankungen, das in Posterformat am Ende der Laufzeit für weitere Aktionen genutzt werden soll.

    Mit der „Aktion Allergiezeugen – Allergien haben viele Gesichter“ wollen die zwölf im Deutschen Lungentag zusammengeschlossenen Fach- und Patientenorganisationen auf die sich stetig verschlechternde Versorgung von Patienten mit Allergien aufmerksam machen. Unterstützt werden sie dabei von weiteren Allergieverbänden und Organisationen.

    Betroffene, Angehörige oder Freunde können dazu Fotos, die eine Allergie widerspiegeln, wie z. B. eine triefende Nase, ein Nahrungsmittel oder eine blühende Wiese anonym auf die Internetseite www.allergiezeugen.de hochladen. So entsteht im Laufe der Zeit im Internet ein Mosaikbild der vielfältigen Facetten allergischer Erkrankungen. Am Ende der Laufzeit der „Aktion Allergiezeugen“ steht ein Poster, das dem Bundesministerium für Gesundheit mit der Aufforderung zur Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung von Allergiepatienten überreicht wird. Die Übergabe erfolgt im Rahmen eine Zentralveranstaltung des diesjährigen Deutschen Lungentages am 31. Oktober 2015 in Berlin. Danach werden Poster mit Links zu nützlichen Websites für Patienten mit Allergien zum Aushang in Arztpraxen, Apotheken oder Geschäftsstellen bereitgestellt.

    Allergien werden in der Öffentlichkeit häufig als Bagatellerkrankungen eingestuft. Dabei wird übersehen, dass allergische Erkrankungen, wie z. B. allergisches Asthma oder Insektengiftallergien zu lebensbedrohlichen Zuständen führen können und dass Allergien die Lebensqualität der Betroffenen oft massiv beeinträchtigen. Dabei nimmt die Anzahl der Betroffen nimmt stetig zu. Aber es gibt immer weniger Arztpraxen, die allergologische Diagnostik und Therapie anbieten. Ärzteverbände, Fachorganisationen und Patientenorganisationen schlagen Alarm.

    Als Mitglied im Deutschen Lungentag e. V. unterstützen wir die Aktion Allergiezeugen und laden zum Mitmachen ein.


    Weitere Informationen:

    http://www.allergiezeugen.de - Website der Aktion Allergiezeugen
    http://www.facebook.com/Allergiezeugen - Die Aktion bei Facebook
    http://www.lungentag.de - Website des Deutschen Lungentags


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Politik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Deutsch


    Kampagnenfoto


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).