idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
28.08.2015 15:21

Land unterzeichnet mit Dieter Schwarz Stiftung und Hochschule Absichtserklärung

Heike Wesener Pressestelle Campus Heilbronn
Hochschule Heilbronn

    - Stiftung errichtet rund 15.000 qm Nutzfläche für den Ausbau der Hochschule Heilbronn
    - Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid betont Einzigartigkeit des Vorhabens
    - Schaffung eines akademischen Zentrums für Wirtschaftswissenschaften

    Heilbronn, August 2015. Die Dieter Schwarz Stiftung gGmbH fördert nachhaltig die Entwicklung Heilbronns zu einer Wissensstadt. In diesem Zusammenhang erweitert sie den Bildungscampus der Stiftung und schafft dort neue Flächen für den Ausbau der Hochschule Heilbronn. In einer jetzt von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid, sowie Dr. Erhard Klotz, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung, und Dr. Lars Kulke, Kanzler der Hochschule Heilbronn unterzeichneten Absichtserklärung bekräftigen die Partner ihr Vorhaben der weiteren Stärkung der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Hochschule.

    Die Dieter Schwarz Stiftung beabsichtigt dabei rund 15.000 qm Nutzfläche für den Ausbau der Hochschule Heilbronn Am Europaplatz im Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung errichten zu lassen und dem Land Baden-Württemberg als Dienstherr der Hochschule kostenfrei für bis zu 30 Jahre zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Dort sollen neben den beiden wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Hochschule in Zukunft auch das Rektorat, Teile der Verwaltung, das Rechenzentrum sowie eine hochschulübergreifende Bildungscampus-Bibliothek und Mensa untergebracht werden. Das Land Baden-Württemberg wird die Flächen entsprechend übernehmen und die personellen sowie die mobilen Ausstattungskosten für Lehre und Verwaltung tragen.

    Der Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung, Dr. Erhard Klotz, zeigte sich zufrieden, dass die Verhandlungen mit dem Wissenschaftsministerium und dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft erfolgreich abgeschlossen werden konnten: "Es freut uns, das Land von den einmaligen Chancen, die der Bildungscampus für die Hochschulen in Heilbronn bietet, überzeugt zu haben." Heilbronn und die ganze Region Heilbronn-Franken hätten so im Hochschulbereich ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten, auch was den Ausbau im technischen Bereich der Hochschule Heilbronn in Sontheim anbelange, so Klotz weiter.

    Minister Schmid betonte bei der Unterzeichnung das enorme Engagement der Dieter Schwarz Stiftung: „Der Neubau bringt eine Stärkung des Standorts mit sich. Indem dort die beiden wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Hochschule Heilbronn untergebracht werden, wird er zu einem akademischen Zentrum für Wirtschaftswissenschaften innerhalb der Region Heilbronn-Franken.“ Auf dem Bildungscampus sind neben der Hochschule Heilbronn die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn, das Center for Advanced Studies (CAS) der DHBW, die German Graduate School of Management und Law (GGS) und die Akademie für Innovative Bildung und Management (aim) angesiedelt.

    Hochschulkanzler Kulke unterstrich den Mehrwert des Ausbaus: „Mit der Erweiterung des Standorts am Europaplatz kann die Hochschule sich weiter entwickeln zu einem Ort, der Raum und Atmosphäre zur Entfaltung und für das Gedeihen von Neuem bietet. Dies schafft Platz für beste angewandte Lehre, eine herausragende, anerkannte Forschung und die Möglichkeit für regen Austausch zwischen Lehrenden, Studierenden, Wirtschaft und Gesellschaft.“

    Bereits am 30. September wird in Anwesenheit von Ministerpräsident Winfried Kretschmann der zweite Bauabschnitt des Bildungscampus eingeweiht. Hier werden die aim und eine neue Aula mit bis 500 Plätzen in Kongressqualität ihre neue Heimat finden.

    ________________________________________________________________________

    Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
    Mit rund 8.100 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 47 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

    Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 07131 504 499, Telefax: 07131504 559,
    E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de

    Pressekontakt Bildungscampus Dieter Schwarz Stiftung: Markus Schwarzer,
    Telefon: 01520 7062252, E-Mail: markus.schwarzer@bildungscampus.org,
    Internet: http://www.dieter.schwarz-stiftung.de und http://www.bildungscampus.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Kooperationen, Organisatorisches
    Deutsch


    Bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung zum Ausbau der Hochschule Heilbronn v.l.n.r. Dr. Lars Kulke, Dr. Erhard Klotz und Minister Dr. Nils Schmid


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).