idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
27.11.2015 11:50

Schmidt-Glintzer in den Ruhestand verabschiedet

Petra Wundenberg Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

    Ministerin Heinen-Kljajić würdigt früheren Direktor der Herzog August Bibliothek

    Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer, bis Juli 2015 Direktor der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, wird heute (27. November) von Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, offiziell verabschiedet. Prof. Schmidt-Glintzer tritt nach 22 Jahren an der Spitze der renommierten Bibliothek in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist der Historiker und Kulturanthropologe Prof. Dr. Peter Burschel.

    Ministerin Heinen-Kljajić würdigte Schmidt-Glintzers Verdienste für die Bibliothek, in der wertvolle Handschriften wie das Evangeliar Heinrichs des Löwen aufbewahrt werden. „Er hat Wolfenbüttel zu einem geisteswissenschaftlichen Forum gemacht und mit Weimar und Marbach eine wichtige Partnerschaft begründet“, sagt die Ministerin.

    1993 wurde Helwig Schmidt-Glintzer als Professor an die Universität Göttingen berufen und übernahm damit verbunden das Amt des Direktors der Herzog August Bibliothek. Vor seiner Tätigkeit in Wolfenbüttel war er von 1981 bis 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Ostasiatische Kultur- und Sprachwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Neben einer umfangreichen Geschichte der chinesischen Literatur ist er Autor zahlreicher Werke insbesondere zur Geschichte und Kultur Chinas sowie Bandherausgeber bei der Max Weber Gesamtausgabe. Während seiner Amtszeit in Wolfenbüttel war er Mitherausgeber der Zeitschrift für Ideengeschichte. Dass ein Sinologe das Erbe von Gottfried Wilhelm Leibniz, von Gotthold Ephraim Lessing und Paul Raabe antrat, sorgte seinerzeit für Aufsehen.

    Auch im Ruhestand bleibt der Schreiber, Rezensent, Schriftenexperte und exzellente China-Kenner nicht untätig. Seit dem 1. Juli 2015 widmet sich Schmidt-Glintzer am Lichtenberg-Kolleg der Universität Göttingen als Senior Fellow einem Forschungsprojekt zu Fragen der Modernisierung und der kulturellen Identität Chinas.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).