idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
09.12.2015 16:49

Mehr Transparenz in der Wissenschaft mit Replikationsserver.de

Christian Kolle PR & Marketing
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Replikationsserver.de ist eine gemeinsame Initiative der „Zeitschrift für Soziologie“, der „Sozialen Welt“ und GESIS zur Bereitstellung sozialwissenschaftlicher Daten zu Replikationszwecken. Damit wird im Sinne einer guten wissenschaftlichen Praxis eine größtmögliche Transparenz im Bereich der sozialwissenschaftlich publizierten Forschung geschaffen, denn Autorinnen und Autoren der genannten Zeitschriften verpflichten sich dazu, Daten zu ihrer Publikation öffentlich zugänglich zu machen.

Die Transparenz im wissenschaftlichen Arbeitsprozess ist ein grundlegender Pfeiler guter wissenschaftlicher Praxis. Daher werden Autorinnen und Autoren quantitativ-empirischer Fachartikel dazu angehalten, die Datengrundlage ihrer Forschungsergebnisse für Replikationen zur Verfügung zu stellen. Forschungsergebnisse werden dadurch einfacher überprüf- und nachvollziehbar, und der Manipulation von Daten wird entgegengewirkt. Die Publizierenden schaffen dadurch also Vertrauen in der Scientific Community. Gleichzeitig erzielen Replikationsstudien auch Mehrwerte, indem sie die Grundlage für kumulative Forschung bilden. Durch eine Zitation von Forschungsdaten (und der Referenzierung z.B. mit Hilfe von DOIs) können sowohl die Daten selbst als auch Replikationsstudien entsprechend aufgewertet werden.

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften bietet mit datorium einen Service für Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zur eigenständigen Dokumentation, Sicherung und Veröffentlichung ihrer Forschungsdaten. Dieser Service wurde jetzt für Autorinnen und Autoren der Zeitschriften „Soziale Welt“ und „Zeitschrift für Soziologie“ angepasst und erweitert, so dass eine einfache Verbindung der Forschungsdaten zum veröffentlichten Zeitschriftenbeitrag erfolgen kann. Prof. Dr. Thomas Hinz (Universität Konstanz), gemeinsam mit Prof. Dr. Tobias Wolbring (Universität Mannheim) Initiator des Projekts und bis 2014 Mitherausgeber der ZfS, zeigt sich entsprechend erfreut: „Dank des exzellenten GESIS-Services datorium können unsere Autorinnen und Autoren ihre Forschungsdaten einfach und schnell mit ihrer Publikation vernetzen. Damit sorgt die ZfS gemeinsam mit der Sozialen Welt für nachhaltige Transparenz im wissenschaftlichen Publikationsprozess.“

Die Bielefelder Zeitschrift für Soziologie (ZfS) ist eine führende deutsche Fachzeitschrift im Bereich der Soziologie. Sie veröffentlicht Beiträge aus allen Bereichen der Soziologie und erscheint sechs Mal im Jahr.

Die Soziale Welt ist eine der großen, auch im Ausland gelesenen Fachzeitschriften innerhalb der deutschen Soziologie. Sie bringt empirische und theoretische Arbeiten aus allen Bereichen des Faches und versucht auf diese Weise, die Entwicklung der Soziologie einerseits zu spiegeln und ihr andererseits auch neue Impulse zu geben.

Das Replikationsserver-Projekt wurde von Prof. Dr. Thomas Hinz (Universität Konstanz und Zeitschrift für Soziologie) und Prof. Dr. Tobias Wolbring (Universität Mannheim und Soziale Welt) initiiert. Das Projekt ist offen für weitere Partner.

Kontaktpersonen bei GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften:
Reiner Mauer
Teamleiter Akquisition, Sicherung, Datenbereitstellung
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften,
Unter Sachsenhausen 6-8
50667 Köln
Tel: +49 (0) 221 47694 429
E-Mail: Reiner.Mauer@gesis.org

Christian Kolle
Stabsstelle Kommunikation
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften,
Unter Sachsenhausen 6-8
50667 Köln
Tel.: 0221-47694-138
Fax: 0221-47694-8138
E-Mail: christian.kolle@gesis.org

www.gesis.org
www.facebook.com/gesis.org
www.twitter.com/gesis_org

Als die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften steht das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscherinnen und Forschern auf allen Ebene ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit diversen Universitäten. GESIS ist an wichtigen europäischen und internationalen Studien und Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS) und der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt.


Weitere Informationen:

http://www.replikationsserver.de/Home.htm Homepage des Replikationsserver
http://datorium.gesis.org/xmlui/ Homepage des GESIS-Services datorium
http://www.zfs-online.org/ Homepage der Zeitschrift für Soziologie
http://www.soziale-welt.nomos.de/ Homepage der Zeitschrift Soziale Welt
http://www.gesis.org Homepage von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften


Ergänzung vom 10.12.2015

Korrektur des inzwischen geänderten Links: http://www.replikationsserver.de Homepage des Replikationsserver


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten
Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung, Politik
überregional
Kooperationen, Wissenschaftliche Publikationen
Deutsch


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).