idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.02.2016 15:07

Jüngster Professor an der EAH Jena

Sigrid Neef Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ernst-Abbe-Hochschule Jena

    Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena beruft Prof. Dr. Stefan Rönsch

    Stefan Rönsch wurde zu Jahresbeginn als Professor für Umweltwirtschaft an den Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena berufen. Mit nur 35 Jahren ist Prof. Dr. Rönsch der Jüngste im Professorenkreis der Hochschule.

    Nach erfolgreichem Maschinenbaustudium an der Fachhochschule Kiel und der RWTH Aachen arbeitete der gebürtige Kaltenkirchener (Schleswig-Holstein) als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energetik und Umwelt gGmbH und dem Deutschen Biomasseforschungszentrum gGmbH (DBFZ) in Leipzig. Berufsbegleitend promovierte er an der TU Hamburg-Harburg zum Thema „Optimierung und Bewertung von Anlagen zur Erzeugung von Methan, Strom und Wärme aus biogenen Festbrennstoffen“ und schloss seine Dissertation mit einem „magna cum laude“ ab.

    Seit 2011 leitet Stefan Rönsch die Arbeitsgruppe „Prozesssimulation“ am DBFZ in Leipzig, die sich mit der computergestützten Simulation von Bioenergieanlagen beschäftigt. Ziel der Arbeit ist die stoffliche und energetische Bilanzierung der Anlagen mit Fokus auf Prozessen zur Synthese chemischer Energieträger (z. B. Methan und Methanol) aus Synthesegasen. In diesem Rahmen verfasste und veröffentlichte er das im Springer Vieweg Verlag erhältliche Lehrbuch „Anlagenbilanzierung in der Energietechnik“.

    Seine Lehrinhalte an der EAH Jena umfassen vor allem das Thema „Bioenergie“. In der Forschung möchte Professor Rönsch seine Arbeiten der letzten Jahre zur Synthese chemischer Energieträger fortführen. Hier plant er insbesondere, den Bogen von der Synthese chemischer Energieträger zur Frage nach zukünftigen Energiespeicheroptionen zu spannen.

    Neben seiner Berufung wird Prof. Dr. Rönsch seine bisherige Position als Arbeitsgruppenleiter am Deutschen Biomasseforschungszentrum in Leipzig beratend beibehalten, um eine intensive Kooperation zwischen dem DBFZ und der EAH Jena zu initiieren.


    Kontakt: stefan.roensch@fh-jena.de

    fk / sn


    Weitere Informationen:

    http://www.eah-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Biologie, Chemie, Energie, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Personalia, Studium und Lehre
    Deutsch


    Prof. Dr. Stefan Rönsch


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).