Forschungsprojekt „IQ4.0“ stärkt IPRI Forschungsaktivitäten zu Industrie 4.0 und Business Analytics

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
05.02.2016 10:31

Forschungsprojekt „IQ4.0“ stärkt IPRI Forschungsaktivitäten zu Industrie 4.0 und Business Analytics

Prof. Dr. Mischa Seiter Pressestelle
IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

    Am 1. Januar 2016 startete das Forschungsprojekt „IQ4.0 - Einführung intelligenter Qualitätsregelungssysteme durch vernetzte Wertschöpfung“ mit einer Gesamtfördersumme von 3,2 Mio. €. Mit dem vom BMBF geförderten Verbundprojekt soll ein Nachweis geführt werden, dass der Weg zum „Industrie 4.0-Unternehmen“ auch für den Mittelstand wirtschaftlich realisierbar ist. Durch das Projekt werden die Forschungsaktivitäten von IPRI zu „Industrie 4.0“ und „Business Analytics“ weiter gestärkt.

    <Industrie 4.0 für den deutschen Mittelstand>
    Deutschland muss sich zum Leitmarkt für Industrie 4.0-Lösungen entwickeln. Das Forschungsprojekt „IQ 4.0“ unterstützt dieses Ziel und entwickelt eine konkrete Industrie 4.0-Lösung für das Qualitätsmanagement im produzierenden Gewerbe. Prof. Mischa Seiter untersucht mit seinem Team hierbei insbesondere die Potenziale der Einbindung von Zulieferunternehmen in das Qualitätsmanagement sowie die Möglichkeiten zur Mustererkennung in den Sensordaten der Produktiosanlagen. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Forschungsinstitute IPRI, des Fraunhofer IPA aus Stuttgart und des IPEK (KIT) aus Karlsruhe sowie die prototypische Umsetzung bei renommierten Industrieunternehmen (WAFIOS AG, cirp GmbH, Brand KG, Dreher Präzisionsdrehteile GmbH, GEWATEC GmbH + Co. KG, ASI DATAMYTE GmbH) soll eine Musterlösung für mittelständische Unternehmen erarbeitet werden.

    <Produktionsdaten für eine Erhöhung der Prozess- und Produktqualität nutzen>
    Die Forschungsergebnisse versprechen hohe Nutzenpotenziale für die deutsche Industrie. Unternehmen werden in die Lage versetzt, qualitätsrelevante Produktionsdaten automatisiert zu generieren und zu analysieren. Dadurch werden Störungen im Produktionsprozess frühzeitig erkannt und es können prädiktive Reaktionsmaßnahmen eingeleitet werden. Unternehmen profitieren durch eine kontinuierliche Verbesserung der Gesamtanlageneffektivität.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Dipl.-Kffr. techn. Caroline Rosentritt
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8016
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: CRosentritt@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist ein gemeinnütziges Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com


    Anhang
    attachment icon PM als PDF

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Informationstechnik, Maschinenbau, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay