idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.02.2016 11:19

„Daten für die Forschung“: hochauflösende Digitalisate von 1,2 Millionen Büchern weltweit abrufbar

Peter Schnitzlein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bayerische Staatsbibliothek

    „Daten für die Forschung“ (DaFO) ist ein weltweit zugänglicher kostenloser Downloadservice, den das Münchener Digitalisierungszentrum der Bayerischen Staatsbibliothek seit kurzem betreibt. Knapp 1,2 Millionen urheberrechtsfreie Bücher stehen dort für nicht kommerzielle Zwecke als hochauflösende Bilder zur Verfügung.

    Als Schatzhaus des kulturellen Erbes, multimedialer Informationsdienstleister für die Wissenschaft und innovative Kraft im Bereich digitaler Services ist die Bayerische Staatsbibliothek national und international eine der ersten Adressen für Forschende, Studierende und Informationssuchende allgemein. Mit dem Downloadservice „DaFo“ baut sie ihr Angebot im Bereich der Digitalisierung weiter aus.

    „DaFo“ hat das Ziel, Forschern und Wissenschaftlern die digitalen Bestände der Bayerischen Staatsbibliothek hochauflösend und nutzerfreundlich zur Verfügung zu stellen – darunter zahlreiche Werke des kulturellen Erbes von Weltrang wie die Gutenbergbibel oder das Reichenauer Evangeliar.

    Die Digitalisate stehen als Bilder im sogenannten JPEG-Format mit 300 ppi (pixel per inch) zum Download bereit und vielfach auch als maschinenlesbarer elektronischer Text, der durchsuchbar und in verschiedensten Anwendungen nutzbar ist. Sie sind kostenlos und können für nicht kommerzielle Zwecke weiterverwendet werden. Durch die hohe Auflösung und die beigefügten Volltextdaten (wenn bereits vorhanden) ergeben sich für Wissenschaftler neue komfortable Forschungsansätze und Recherchewege.

    „DaFo“ befindet sich derzeit noch im Testbetrieb, kann aber bereits weltweit genutzt werden. Das Bestellen und Bereitstellen der Daten ist anwenderfreundlich: Nachdem das Digitalisat in den „Digitalen Sammlungen“ aufgerufen wurde, kann der Nutzer den Service über den Download-Button aktivieren und den Bestellvorgang in die Wege leiten. Anschließend kann der Nutzer über einen Link den Stand der Bearbeitung abrufen. Die maximale Bestellung pro Anwender und Tag über „DaFo“ begrenzt sich während des Testbetriebs noch auf zehn Werke. Grund sind die enormen Datenmengen, die aus dem digitalen Archiv abgerufen und bereitgestellt werden.

    „Die Bayerische Staatsbibliothek verfügt über den größten digitalen Datenbestand aller deutschen Kultureinrichtungen“, so Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bibliothek. „Mit dem neuen Service öffnen wir diesen Schatz für eine möglichst breite und komfortable Nutzung. Insbesondere die digitalen Geisteswissenschaften, die sogenannten Digital Humanities, können maßgeblich von diesem Angebot profitieren.“

    Weitere Informationen zu „DaFo“:
    Eine Benutzungshilfe „Zugang zu den Forschungsdaten Schritt für Schritt“ findet sich auf der Website des Münchener DigitalisierungsZentrums unter: http://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=dafo&l=de


    Weitere Informationen:

    http://www.digitale-sammlungen.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hochauflösendes Digitalisat des Reichenauer Evangeliars kann über den Downloadservice „Daten für die Forschung“ bezogen werden.


    Zum Download

    x

    Hochauflösendes Digitalisat der Gutenbergbibel kann über den Downloadservice „Daten für die Forschung bezogen werden.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay