Indischer Wirtschaftstag an der HHL mit Fokus auf mittelständische Unternehmen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
18.02.2016 11:35

Indischer Wirtschaftstag an der HHL mit Fokus auf mittelständische Unternehmen

MBA Volker Stößel Media Relations
HHL Leipzig Graduate School of Management

    HHL Leipzig Graduate School of Management und indische Botschaft ermöglichen Einblicke in Chancen und Herausforderungen der Geschäftstätigkeit deutscher Unternehmen in Indien

    „Indien wächst enorm stark und modernisiert sich. Dies ist für die deutsche Wirtschaft und den Export wie aber auch für den Bildungs- und Forschungsbereich nachhaltig von Bedeutung“, sagte HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart zu Beginn des „India Business Day“ (Indischer Wirtschaftstag). Gut 100 Politiker, Wirtschafts- und Verwaltungsfachleute sind gestern (17. Februar 2016) der Einladung der HHL und der indischen Botschaft gefolgt, um Einblicke in die Chancen und Herausforderungen der Geschäftstätigkeit deutscher Unternehmen in Indien zu erhalten. Dass Indien, genau wie Deutschland, einen starken Mittelstand mit vielen Familienunternehmen habe, sei eine gute Ausgangsposition für gemeinsame Projekte. Der Botschafter der Republik Indien, Gurjit Singh, fügte hinzu: „Wir wünschen uns mehr wechselseitige Investitionen, mehr Technologieaustausch und mehr Wissenschaftler und Geschäftsleute, die zu uns nach Indien kommen. Denn je mehr kommen, je mehr verstehen die Deutschen uns.“

    Aktiv wird der gegenseitige Austausch bereits an der HHL gelebt, wie die Zahlen belegen: elf der führenden indischen Business-Schools zählen zu den Partneruniversitäten der Leipziger Wirtschaftshochschule. In den letzten Jahren haben 89 HHLler ihr Auslandssemester in Indien verbracht während im Gegenzug 163 indische Studierende an die HHL kamen. Gegenwärtig studieren 49 Inder auf dem Campus an der Jahnallee. Die Executive-MBA-Klasse der Leipziger Managerschmiede verbringt zudem ein Modul an einer Top-Business School in Indien. Darüber hinaus: Die HHL hat zwei indische Professoren, wovon einer, Prof. Sushil Khanna, vom indischen Außenministerium finanziell gefördert wird.

    Die Teilnehmer des gestrigen „India Business Day“ erhielten Einblicke in das von der indischen Botschaft in Berlin ins Leben gerufene Investitionsförderungsprogramm „Make in India Mittelstand!“ (MIIM). Es soll deutschen Mittelstands- und Familienunternehmen den Markteintritt in Indien erleichtern. Zusätzlich wurde anhand ausgewählter Fallstudien von Professoren und Studierenden der HHL über die aktuelle Situation des Industriekorridors zwischen Delhi und Mumbai (Delhi-Mumbai Industrial Corridor, DMIC) sowie über einzelne grenzübergreifende Investitionsprojekte und deren Ergebnisse berichtet. Die Veranstaltung wurde unterstützt durch die Deutsch-Indische Handelskammer sowie den German-Indian Round Table (GIRT) in Mitteldeutschland.

    Die HHL Leipzig Graduate School of Management

    Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. http://www.hhl.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hhl.de
    http://www.makeinindia.com
    http://www.indianembassy.de
    http://www.girt.de/girt/mitteldeutschland
    http://indien.ahk.de/de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Deutsch


    Gurjit Singh, Botschafter der Republik Indien in Deutschland, mit HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart (links). Foto: HHL.


    Zum Download

    x

    Gurjit Singh, Botschafter der Republik Indien in Deutschland (Mitte), mit den beiden indischen HHL-Professoren Jun.-Prof. Dr. Vivek Velamuri (li.) und Prof. Sushil Khanna, PhD. Foto: HHL.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay