idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
19.02.2016 11:45

Wissenschaftliches Symposium zur Geruchsbildung auf Textilien

Christin Hasken Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Rhein-Waal

    Am 26. Februar 2016 findet von 9 bis 17 Uhr das „1st International Symposium on Textile Malodour“ im Hörsaalzentrum der Hochschule Rhein-Waal auf dem Campus Kleve statt.

    Kleve/Kamp-Lintfort, 19. Februar 2016: Beim ersten internationalen, wissenschaftlichen Symposium zum Thema „Geruchsbildung auf Textilien“ werden zahlreiche renommierte Expertinnen und Experten ihre neusten Forschungsergebnisse zu den Themen „Schweißgeruchsbildung auf der Haut“, „Geruchsbildung in Wäsche und Waschmaschine“ und „Interaktionen von Textilien mit verdunstenden Geruchsstoffen“ präsentieren. Das Symposium geht sowohl auf die mikrobiologischen, wie die biochemischen Hintergründe der Geruchsbildung auf Textilien ein. In Workshops können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Expertinnen und Experten die Rolle von Mikroorganismen, Textilien, Waschmitteln und Waschmaschinen an der Geruchsbildung diskutieren. Erwartet werden bis zu 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Textil-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie weltweit, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende aus Universitäten und Fachhochschulen.

    Weitere Informationen sind dem angefügten Programm zu entnehmen.


    Weitere Informationen:

    http://www.hochschule-rhein-waal.de


    Anhang
    attachment icon Programm: 1st International Symposium on Textile Malodour

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).