idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.02.2016 10:43

62.000 Titel der Sorbischen Zentralbibliothek jetzt in ganz Deutschland zugänglich

Friedrich Pollack Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sorbisches Institut / Serbski Institut

    Über 62.000 Datensätze der Sorbischen Zentralbibliothek in Bautzen werden seit Beginn des Jahres im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB), einem der sechs großen Bibliotheksverbünde, verzeichnet. Interessierte Leserinnen und Leser finden jetzt bei ihrer Recherche unter swb.bsz-bw.de auch die Bestände, die im Sorbischen Institut in Bautzen gesammelt werden. Somit kann die Literatur der Sorbischen Zentralbibliothek durch Fernleihe in ganz Deutschland ausgeliehen werden. Darunter befinden sich viele Unikate, vor allem Publikationen in den beiden sorbischen und anderen slawischen Sprachen.

    Über 62.000 Datensätze der Sorbischen Zentralbibliothek werden seit Beginn des Jahres im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB), einem der sechs großen Bibliotheksverbünde, verzeichnet.

    Interessierte Leserinnen und Leser finden jetzt bei ihrer Recherche unter http://swb.bsz-bw.de auch die Bestände, die im Sorbischen Institut in Bautzen gesammelt werden. Nachdem alle Titel der dortigen Sorbischen Zentralbibliothek mit den Verbunddaten abgeglichen worden sind, können diese nun durch Fernleihe in ganz Deutschland ausgeliehen werden. Bei ca. 42.000 Titeln wurden Besitznachweise der Bautzener Bibliothek an bereits vorhandenen Einträgen ergänzt. Weitere 17.000 Medien sind in keiner anderen Bibliothek der Verbundregion vorhanden. Das betrifft vor allem Publikationen in den beiden sorbischen und anderen slawischen Sprachen. Für diese Bücher wurden neue Datensätze angelegt.

    „Bisher haben wir eher selbst über die Fernleihe die unterschiedlichsten Medien für unsere Leserinnen und Leser bestellt und ausgeliehen. Dieser Trend scheint sich jetzt umzukehren. Das freut uns sehr, da es wachsendes Interesse nicht nur an sorbischer und slawischer Literatur zeigt, sondern auch am Sorbischen Institut. Wir vermitteln ganz nebenbei Wissen über die Sorben/Wenden in der zweisprachigen Lausitz.“, so Hanaróža Šafratowa (Annerose Schaffrath), Bibliothekarin am Sorbischen Institut.

    Was bedeutet dies für interessierte Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland?
    Sie können nun Literatur der Sorbischen Zentralbibliothek direkt über die Fernleihe ihrer lokalen Bibliothek bestellen, falls diese an einen der sechs Bibliotheksverbünde angegliedert ist. Recherchiert man im Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes bzw. im verbundübergreifenden Fernleiheportal werden die 62.000 Medien des Sorbischen Instituts in Bautzen mitdurchsucht. Eine aufwendige Einzelrecherche entfällt.

    „Das ist ein wichtiger Schritt für die Sorbische Zentralbibliothek, der mit viel Arbeit verbunden war, sich aber sicher positiv auswirken wird. Wir sind jetzt besser vernetzt und die einmaligen Bestände unserer Bibliothek leichter zu finden. Das Sorbische Institut ist Teil der deutschen Forschungslandschaft, daher bot sich der Eintritt in den Südwestdeutschen Bibliotheksverbund geradezu an.“, so der derzeitige Institutsdirektor Dr. Hauke Bartels.

    Hintergrundinformation:

    Die Sorbische Zentralbibliothek in Bautzen wurde 1949 gegründet. Ihre Hauptfunktion ist das Sammeln aller Literatur in sorbischer Sprache, über die Sorben und über die Ober- und Niederlausitz. Sie ist zugleich die wissenschaftliche Fachbibliothek des Sorbischen Instituts und besitzt durch Tauschbeziehungen mit ausländischen Bibliotheken einen wertvollen Bestand an slawischen und slawistischen Büchern und Zeitschriften. Der Gesamtumfang der Bibliothek beträgt 85.000 Medieneinheiten, davon 11.000 Zeitschriftenbände wie auch selbständige Publikationen (13.000 in den sorbischen, 25.000 in slawischen Sprachen).

    Der Südwestdeutsche Bibliotheksverbund (SWB) ist ein von insgesamt sechs deutschen Bibliotheksverbünden. Etwa 800 Bibliotheken aus Baden-Württemberg, Saarland und Sachsen sind diesem angeschlossen. Die Datenbank enthält mittlerweile über 22,5 Mio. Titel und über 70 Mio. Bestandsnachweise (u. a. Bücher, Zeitschriften, Aufsätze) sowie einen steigenden Anteil von elektronischen Ressourcen.
    Im Internet findet sich der SWB-Online-Katalog http://swb.bsz-bw.de als Rechercheinstrument für Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer sowie für Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Er beinhaltet die Medienbestände der Teilnehmerbibliotheken. Der Katalog wird online aus der Katalogisierungsdatenbank des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes (SWB) aktualisiert.


    Weitere Informationen:

    http://www.serbski-institut.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Blick ins Magazin der Sorbischen Zentralbibliotkek


    Zum Download

    x

    Blick ins Magazin der Sorbischen Zentralbibliotkek


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay