PPS meets Workflow

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
20.04.1998 00:00

PPS meets Workflow

Claudia Braczko Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut Arbeit und Technik

    "PPS meets Workflow - Synergiepotentiale und Loesungen"

    Gemeinsame Tagung des Instituts fuer Wirtschaftsinformatik und des Instituts Arbeit und Technik in Gelsenkirchen

    Wie lassen sich Workflowmanagement und Produktionsplanung und -steuerung (PPS) miteinander verbinden? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Tagung "PPS meets Workflow", die das Institut fuer Wirtschaftsinformatik der Universitaet Muenster und das Institut Arbeit und Technik (IAT) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft fuer Informatik e.V. am 9. Juni 1998 in Gelsenkirchen veranstalten.

    Workflowmanagement bezeichnet die aktive, auf einem Prozessmodell basierende Steuerung, Koordination und Ueberwachung von Geschaeftsprozessen. Obwohl Workflow-management im administrativen Bereich analog zur Produktionssteuerung im Werkstattbereich als Aufgabe der Prozesssteuerung und Kontrolle angesehen werden kann, erfolgte die Entwicklung innerhalb dieser beiden Domaenen bisher weitgehend unbeachtet voneinander. Ausgehend von der gemeinsamen Aufgabe der Prozesssteuerung und -Kontrolle sollen in diesem Workshop Synergiepotentiale einer Integration von PPS- und Workflowmanagementloesungen aufgezeigt und an praktischen Beispielen kritisch diskutiert werden. Hierzu werden in acht Vortraegen aus Forschung und Praxis der derzeitige Stand der Technik und Entwicklungstrends aufgezeigt.

    Die Veranstaltung richtet sich an Interessenten aus Industrieunternehmen, Beratungs- und Softwarehaeusern sowie Wissenschaftler aus den Bereichen PPS und Workflowmnagement. Aktuelle Informationen zur Tagung sowie die Moeglichkeit zur Online-Anmeldung unter http://www-wi.uni-muenster.de/is/tagung/ppsmeetswf/.

    PPS meets Workflow - Synergiepotentiale und Loesungen, Workshop am 9. Juni 1998, 10 bis 17 Uhr, Institut Arbeit und Technik im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstrasse 14, 45886 Gelsenkirchen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay