Weltretter-Sonderpreis für Müllroboter

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.03.2016 12:51

Weltretter-Sonderpreis für Müllroboter

Carolin Walter Wissenschaftskommunikation
Stiftung Institut für Werkstofftechnik Bremen

    Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen vergibt Weltretter-Sonderpreis beim Bremer Landeswettbewerb „Jugend forscht 2016“

    Der Müllroboter 2.0

    Ob Osterdeich, Werdersee oder Unisee: Jeder Bremer hat bereits im Sommer die Nebenwir-kungen der Grillsaison am nächsten Morgen zu sehen bekommen. Wie kann man dieses Problem in den Griff bekommen? Jannis Brüns (15), Schüler der 10. Klasse vom Gymnasium Hamburger Straße, arbeitet seit zwei Jahren an der Beantwortung dieser Frage. Sein Müllroboter soll die passende Lösung sein: „Mein Müllroboter soll Menschen motivieren, ihren Müll nicht liegen zu lassen, sondern richtig zu entsorgen. Deshalb hatte ich die Idee, ihn aktiv auf Menschen zugehen und mit ihnen kommunizieren zu lassen.“ Für seinen zweiten Prototypen experimentierte der Schüler deshalb mit Sensoren für die Hinderniserkennung, Möglichkeiten der Fernsteuerung sowie der Sprachfunktion. Den ersten Einsatz unter realen Bedingungen hat der Schüler für sein Projekt ebenfalls bereits erprobt. Neben dem Weltretter-Sonderpreis durfte sich Jannis Brüns außerdem über den 3. Platz in der Kategorie Technik freuen.

    Der Sonderpreis der Weltretter-Initiative

    Seit Jahren engagiert sich das Institut für Werkstofftechnik (IWT) Bremen zusammen mit weiteren Instituten des Fachbereichs Produktionstechnik mit seiner Initiative „Werde Weltretter“ für Ingenieurnachwuchs. Neben einem Informationstag, dem Weltretter-Tag, der in die-sem Jahr am 03. Juni stattfindet, hat die Initiative auch den Sonderpreis
    bei „Jugend forscht Bremen“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, JungforscherInnen zu fördern, die sich intensiv mit nachhaltigen Ideen für die Zukunft auseinander setzen. „Wir suchen moti-vierte Studierende für die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge, die mit- und quer den-ken, die Fragen stellen, Ideen verwirklichen und die Welt verändern wollen. Mit der Werde-Weltretter-Initiative möchten wir sie erreichen“, sagt Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E. h. Ekkard Brinksmeier, stellvertretender geschäftsführender Direktor des IWT Bremen. Er hat die Welt-retter-Initiative vor neun Jahren ins Leben gerufen.

    Weitere Informationen zur Initiative und zum Weltretter-Tag finden Sie unter www.weltretter.uni-bremen.de

    Weitere Informationen:
    Carolin Walter M.A.
    E-Mail: cwalter@iwt-bremen.de
    Tel.: 0421 218 513 74

    Isabell Harder M.A.
    E-Mail harder@iwt-bremen.de
    Tel.: +49 421 218 511 88


    Weitere Informationen:

    http://www.weltretter.uni-bremen.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Energie, Maschinenbau, Pädagogik / Bildung, Werkstoffwissenschaften
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Jannis Brüns (15) erhält für sein Projekt „Müllroboter 2.0“ den Weltretter-Sonderpreis des Fachbereichs Produktionstechnik beim Bremer Landeswettbewerb „Jugend forscht“


    Zum Download

    x

    Der Müllroboter 2.0 kommuniziert mit Menschen, um sie zum Müllentsorgen zu bewegen


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay