Hochschule Reutlingen weltweit bei Publikationen mit Partnern aus der Wirtschaft an der Spitze

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
05.04.2016 09:03

Hochschule Reutlingen weltweit bei Publikationen mit Partnern aus der Wirtschaft an der Spitze

Juliane Schreinert Stabsstelle Kommunikation
Hochschule Reutlingen

    Die Hochschule Reutlingen überzeugt auch in der dritten Runde des weltweiten Hochschulrankings „U-Multirank“. Als eine der wenigen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg stellt sie sich in dem von der EU geförderten Ranking dem nationalen und internationalen Vergleich. Insgesamt zeigen die europäischen Hochschulen die Vielfalt ihrer Stärken und der Faktoren, die gute Lehre und exzellente Hochschulbildung ausmachen.

    Im weltweiten Vergleich von Hochschulen und Universitäten zeigen die gestern veröffentlichten Ergebnisse von „U-Multirank“, dass die US-amerikanischen Eliteuniversitäten führend in der Forschung sind – europäische Universitäten und vor allem Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs) dagegen im Wissenstransfer hervorstechen. So ordnete das Ranking die Hochschule Reutlingen als weltweiten „Top Performer“ beim Indikator der „gemeinsamen Publikationen mit Wirtschaft und Industrie“ ein – damit befindet Reutlingen sich unter den ersten drei Plätzen von 25 Top-Hochschulen weltweit, davon stammen 17 aus Europa und die ersten drei aus Deutschland. Auch im Bereich der Internationalität schneidet Reutlingen mit drei Bestnoten sehr stark ab und befindet sich so unter den besten sieben deutschen Hochschulen. Das stärker ausgebaute Angebot an fremdsprachigen Studienprogrammen sorgt für eine im Vergleich zum Vorjahr noch bessere Bewertung der internationalen Ausrichtung der Hochschule Reutlingen. Weiterhin konnte die Hochschule bei dem Indikator „Regionales Engagement“ mit zwei Bestnoten punkten.

    Das Ergebnis des Rankings unterstreicht den multidimensionalen Ansatz, der es ermöglicht, die große Bandbreite individueller Stärken von Universitäten und Hochschulen darzustellen. Prof. Harald Dallmann, Vizepräsident für Lehre und Weiterbildung: „Wir haben zum dritten Mal an diesem globalen Ranking teilgenommen und sind glücklich darüber, dass wir uns im Vergleich zum Vorjahr noch steigern konnten. Es zeigt sehr gut auf, wo unsere Stärken liegen: sowohl in der Internationalität als auch in der regionalen Verbundenheit mit Partnerfirmen.“

    Über U-Multirank
    Die dritte, jährlich erscheinende Ausgabe von U-Multirank ist die größte seit der Einführung im Jahr 2014 mit mehr als 1.300 teilnehmenden Universitäten und Hochschulen und mehr als 3.250 Fakultäten und 10.700 Studiengängen aus über 90 Ländern. Zudem werden Daten aus 13 Fachbereichen erhoben. In Deutschland haben 86 Hochschulen und Universitäten, 15 aus Baden-Württemberg, teilgenommen.

    U-Multirank ist das erste Ranking, das keine Ranglisten erstellt, sondern die Vielfalt der Hochschulen regional und in Bezug auf ihre individuellen Profile abbildet. Studierende haben die Option, aus den unterschiedlichen Arten von Bildungseinrichtungen die Profile gleichartiger Hochschulen weltweit miteinander zu vergleichen und dabei individuelle Schwerpunkte zu setzen.


    Weitere Informationen:

    http://www.umultirank.org/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hochschule Reutlingen punktet bei U-Multirank


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay