IPRI Fragebogenstudie zur Gestaltung von Betreibermodellen für 3D-Drucker

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
12.04.2016 11:44

IPRI Fragebogenstudie zur Gestaltung von Betreibermodellen für 3D-Drucker

Prof. Dr. Mischa Seiter Pressestelle
IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

    Das IPRI-Forschungsprojekt „Betreiber 3D“ ist zum 1. September 2015 gestartet. Im Rahmen dieses Projekts wird der wirtschaftliche Einsatz von 3D-Druckern mittels Betreibermodellen untersucht. Zur Analyse von Gestaltungsmöglichkeiten der Betreibermodelle für 3D-Drucker, wird derzeit eine Fragenbogenstudie durchgeführt.

    Zielsetzung der Fragebogenstudie
    Im Rahmen dieses Projekts „Betreiber 3D“ wird der wirtschaftliche Einsatz von 3D-Druckern mittels Betreibermodellen untersucht. Neben der Analyse von Gestaltungsmöglichkeiten der Betreibermodelle für 3D-Drucker, wird untersucht, wie Nachfrager (produzierende Unternehmen) die Wirtschaftlichkeit solcher Betreibermodelle beurteilen und Anbieter (Hersteller 3D-Drucker) das mit dem Einsatz der Betreibermodelle verbundene Risiko identifizieren und bewerten können. Zur Untersuchung der Zielsetzung von Unternehmen mit Betreibermodellen für 3D-Drucker und relevanter Gestaltungsmerkmale derartiger Betreibermodelle wurde eine Fragebogenstudie initiiert.

    Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?
    Die Fragebogenstudie zum Thema „Betreibermodelle für 3D-Drucker“ ist an alle produzierenden Unternehmen und Hersteller von 3D-Drucker bzw. 3D-Druck Dienstleister gerichtet. Die Umfrage nimmt ca. 20 Minuten in Anspruch. Wenn Sie bereits Erfahrung mit Betreibermodellen in ihrem Unternehmen gesammelt haben, Interesse an derartigen Geschäftsmodellen zeigen oder in Zukunft zeigen wollen, würden wir uns sehr über Ihre Teilnahme an der Fragebogenstudie freuen. Mit einer Teilnahme beteiligen Sie sich aktiv an der Bereitstellung wichtiger Informationen, die notwendig sind, weitere Erkenntnisse für unser Forschungsprojekt „Betreiber 3D“ zu gewinnen. Über diesen Link gelangen Sie direkt zur Umfrage:

    < https://qtrial2016q1az1.qualtrics.com/SE/?SID=SV_6foIsTO6yLUcBxj >

    Die Ergebnisse der Studie werden nach deren Auswertung auf unserer Projekthomepage (< http://www.ipri-institute.com/betreiber3d/projekt/ >) veröffentlicht.

    Förderhinweis
    Das IGF-Vorhaben 18850 N der Forschungsvereinigung Gesellschaft für Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik e.V. – GVB, Wiesenweg 2, 93352 Rohr, wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

    Ansprechpartner
    International Performance Research Institute gGmbH
    Timo Maurer, M.Sc.
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8026
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: tmaurer@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com
    http://www.ipri-institute.com/betreiber3d/projekt/
    https://qtrial2016q1az1.qualtrics.com/SE/?SID=SV_6foIsTO6yLUcBxj


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Maschinenbau, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay