idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
17.05.2016 13:25

Ein Fest für alle Hobbyforscher

Dorothee Menhart Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wissenschaft im Dialog gGmbH

    Wissenschaft im Dialog lädt ein zum Citizen Science-Fest im Park am Gleisdreieck

    Mücken mikroskopieren, die Luftverschmutzung messen, Wasserproben nehmen, Igel in der Stadt beobachten – das sind nur Jobs für Wissenschaftler? Weit gefehlt! Beim Citizen Science-Fest am 21. Mai 2016 von 17 bis 23 Uhr im Park am Gleisdreieck werden Kinder und Erwachsene selbst zu Forschern. Auf einer Entdeckungstour durch den Park lernen sie an fünf Stationen sieben verschiedene Forschungsprojekte kennen und erfahren, wie sie selbst daran mitarbeiten können.

    Um 17 Uhr startet die Citizen Science-Safari. Dabei ist u. a. die Station „Igel in der Stadt“, an der Besucher in einem Telemetrie-Spiel versteckte Peilsender orten und erfahren, wie Wissenschaftler die Wanderwege von Igeln in Berlin verfolgen. An der Station „Stunde der Gartenvögel“ werden kleine Exkursionen in das nahe Wäldchen gemacht, um dort unter Anleitung die vorkommenden Vogelarten zu erkunden. An der Station „MyOSD – Ocean Sampling Day“ nehmen die Bürgerwissenschaftler mit einem Mess-Kit Wasserproben aus dem Landwehrkanal und untersuchen sie anschließend.

    Ab 19 Uhr dreht sich dann alles um Licht und Dunkelheit. Die Besucherinnen und Besucher können durch Teleskope den Sonnenuntergang und den Sternenhimmel beobachten. Astronomen stehen ihnen Rede und Antwort. Beim Projekt Orion geht es um die Frage: Welche Insekten flattern eigentlich nachts im Park durch die Luft? Die Bürgerwissenschaftler stellen eine Leuchtfalle auf und analysieren, welche Insekten angezogen werden und wie sie sich verhalten.

    Wissenschaft im Dialog organisiert das Fest als Partner der European Citizen Science Association (ECSA). Ziel der Veranstaltung ist, Menschen aller Altersgruppen zu zeigen, wie sie sich an Wissenschaft beteiligen können. Mehr Infos unter http://buergerschaffenwissen.de/citizen-science-fest oder #CitSciFest.

    Anlass des Fests ist die erste internationale Konferenz der ECSA, die vom 19. bis 21. Mai in Berlin stattfindet und vom BürGEr schaffen WISSen (GEWISS) Konsortium als Gastgeber zusammen mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ und 18 internationalen Partnern organisiert wird. Weitere Infos unter: http://www.ecsa2016.eu oder #ecsa2016.

    ---------------------------------------------------------
    Ihre Ansprechpartnerinnen:

    Wiebke Volkmann
    Organisation Citizen Science-Fest
    030 2062295-66
    wiebke.volkmann@w-i-d.de

    Dorothee Menhart
    Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    030 206295-55
    dorothee.menhart@w-i-d.de


    Weitere Informationen:

    http://buergerschaffenwissen.de/citizen-science-fest
    http://www.ecsa2016.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).