idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
24.05.2016 16:23

Akkreditierungsrat wählt HS Pforzheim für zukunftsweisendes Projekt der Qualitätssicherung aus

Sabine Laartz Pressestelle
Hochschule Pforzheim

    Die Hochschule Pforzheim gehört zu vier Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, die vom Akkreditierungsrat für Modellversuche zur Verbesserung der Qualitätssicherung in Studium und Lehre ausgewählt worden sind. Der Akkreditierungsrat ist das zentrale deutsche Gremium zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre. Er hatte in einer sogenannte Experimentierklausel Modellprojekte für neue Wege der externen Qualitäts¬sicherung ausgeschrieben. Als eines der vier ausgewählten Projekte wurde der Antrag der Hochschule Pforzheim für ihre Fakultät für Wirtschaft und Recht „Programmakkreditierung im Fakultätsreview“ angenommen.

    Damit ermöglicht der Akkreditierungsrat der Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim ihre Verfahren zur Qualitätssicherung innerhalb einer dreijährigen Projektlaufzeit weiter zu entwickeln. Ergebnis wird eine eigenständige Form der externen Qualitätssicherung auf Basis des bekannten Verfahrens der Programmakkreditierung sein. "Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des Akkreditierungsrats. Wir sehen hierin auch eine besondere Anerkennung unserer Anstrengungen in der Fakultät für Wirtschaft und Recht, die Qualität von Studium und Lehre stetig zu verbessern und konsequent weiter zu verfolgen", erklärt der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Ulrich Jautz.

    Das Projekt „Programm¬akkreditierung im Fakultätsreview“ basiert auf den Vorgaben der Programm-akkreditierung des Akkreditierungsrats, der Kultusministerkonferenz und den „Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area“ (ESG). Im Rahmen des Projekts wird inhaltlich der Fokus der externen Qualitätssicherung auf die gemeinsamen Strukturelemente auf Fakultätsebene und die strategischen Zielsetzungen der Fakultät sowie deren Zielerreichung verlagert. Die Fakultät für Wirtschaft und Recht profitiert hierbei von ihren Erfahrungen und Vorarbeiten im Rahmen ihrer internationalen Akkreditierung durch die Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB International). Zudem soll im Rahmen eines integrierten Abschlussaudits insbesondere der kollegialen Diskussion mit den Peers der eingeschalteten Akkreditierungagentur AQAS e.V. mehr Raum gegeben werden. In operativer Hinsicht wird das Verfahren der Programm¬akkreditierung verschlankt und dadurch effizienter und letztlich kosten¬günstiger ausgestaltet. Der Akkreditierungsrat ist in das Projekt eingebunden; Erfahrungen aus dem Projekt „Programm¬akkredi¬tierung im Fakultätsreview“ dürften in die Weiter-entwicklung der Verfahren der externen Qualitätssicherung in Deutschland eingehen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay