idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.06.2016 09:31

"Denken in der Polis": Kolleg Friedrich Nietzsche lädt vom 17. bis 19. Juni ein zu "Weimar denkt V"

Dr. Julia Glesner Stabsreferat Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Klassik Stiftung Weimar

    Mit dem Veranstaltungsformat "Denken in der Polis" präsentiert sich das Kolleg Friedrich Nietzsche – im Sinne der Gründungsidee – in städtischen Räumen Weimars als Ort der Begegnungen, der einen herrschaftsfreien Diskurs ermöglicht und die philosophische Diskussion in der Öffentlichkeit pflegt.
    Mit der Reihe "Weimar denkt" verweist "Denken in der Polis" auf die thematische Vielfalt der philosophischen, literatur- und kulturwissenschaftlichen sowie künstlerischen Arbeiten der Fellows des Kollegs, die sie über die Jahre im Hause Nietzsches durchführten.

    Bereits zum fünften Mal lädt das Kolleg Friedrich Nietzsche seine Freunde, Fellows und Fellows in residence nach Weimar ein, um frei von universitären Konventionen in der Stadt gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Weimars und allen Interessierten philosophische Auseinandersetzungen zu initiieren. Weimar wird zum Ort des Denkens, der eine freie Reflexion der aktuellen politischen und philosophischen Probleme der Gegenwart in den Zentren des Zusammenlebens möglich macht. So eröffnet sich in Cafés und Restaurants, Galerien und Museen, im Kino, im Buchladen und in der Klinik ein Themenspektrum, das dieses Jahr von musikalischen und filmischen Beiträgen über Literatur und Dichtung, soziale und politische Fragestellungen bis hin zur Verknüpfung von Gesundheit, Philosophie und Architektur reicht.

    Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.

    TERMINE DENKEN IN DER POLIS 2016

    Freitag | 17. Juni 2016

    15.30 Uhr | ACC Galerie 1
    Lessing und Nietzsche. Das Verhältnis zum Anderen
    in globaler ethischer Verantwortung
    REINHARD MÜLLER

    17 Uhr | Eckermann Buchhandlung 4
    Literarische Rezeption – ein Dialog?
    PEGGY GEHRMANN

    18 Uhr | Galerie Profil Weimar 5
    Die europäische Identität als ironische Idee
    JOHANNES WEISS

    20.30 Uhr | Parkhöhle 7
    öffentliche Probe der Band »Herkula Soft«
    Stefan Wilke, Sophie Aigner, Bettina Nürnberg, Marina Sawall
    und Kathrin Sohn

    Samstag | 18. Juni 2016

    10.30 Uhr | Anno 1900 2
    Europa – ein unvollendetes Nietzscheprojekt
    STEFFEN DIETZSCH

    12 Uhr | C. Keller Galerie 3
    Marx’ Gespenst – Das »Lumpenproletariat«
    als aktuelles Problem
    PAUL STEPHAN

    15.30 Uhr | Sophien- und Hufeland-Klinikum 9
    Gebaute Heilkunst. Die »große Gesundheit« in ihrer
    architektonischen Interpretation
    MATTHIAS BUSS

    17 Uhr | Eckermann Buchhandlung 4
    Made in the USA: Deutschsprachige Nachkriegsdichtung
    KATJA STUCKATZ

    18.30 Uhr | Schiller-Museum, Vortragssaal 8
    Innovation als sozialer und politischer Prozess –über den
    Zusammenhang von Freiheit, Demokratie und Bildung
    TOM KEHRBAUM

    20.30 Uhr | Galerie Profil Weimar 5
    Nietzsche und der Faschismus
    EMANUEL KAPFINGER

    Sonntag | 19. Juni 2016

    10.30 Uhr | Anno 1900 2
    Spinoza und Marx:
    Eine Liebesgeschichte unter einem schlechten Stern
    TRACIE M. MATYSIK

    12 Uhr | C. Keller Galerie 3
    Ist die Ära der südamerikanischen Revolutionäre vorbei?
    MARTÍN RAMÍREZ

    15.30 Uhr | Studienzentrum Anna-Amalia-Bibliothek, Hof 10
    Nietzsche in Brasilien: Auch eine Comic-Geschichte
    IVAN RISAFI DE PONTES

    17 Uhr | Schiller-Museum, Vortragssaal 8
    Nietzsche als Dichter
    ROSSELLA ATTOLINI

    20.30 Uhr | Lichthaus Kino 6
    Dominus Dixit (Film)
    EVY SCHUBERT

    Unser besonderer Dank für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die tatkräftige Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gilt dem Sophien- und Hufeland-Klinikum, der ACC Galerie Weimar, dem Anno 1900, der C. Keller Galerie, der Eckermann-Buchhandlung, der Galerie Profil Weimar und dem Lichthaus Kino.


    Weitere Informationen:

    http://www.klassik-stiftung.de/uploads/pics/Flyer_2016_Denken_in_der_Polis.pdf


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Kulturwissenschaften, Philosophie / Ethik
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay