Fragebogenstudie zu Kundengruppen von Verfügbarkeitsgarantien im Maschinen- und Anlagenbau

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
18.07.2016 15:30

Fragebogenstudie zu Kundengruppen von Verfügbarkeitsgarantien im Maschinen- und Anlagenbau

Prof Dr. Mischa Seiter Pressestelle
IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

    Das IPRI-Forschungsprojekt „PreisFinder“ ist zum 1. Januar 2016 gestartet und wird zusammen mit dem FIR e.V. an der RWTH Aachen durchgeführt. Im Rahmen dieses Projekts wird ein Vorgehen zur Bepreisung von Verfügbarkeitsgarantien im Maschinen- und Anlagenbau entwickelt. Zur Identifikation der Kundengruppen von Verfügbarkeitsgarantien wird vom 18. Juli bis zum 19. August eine Fragenbogenstudie durchgeführt. Der Fragebogen richtet sich an Kunden von Maschinen– und Anlagenbauern.

    Ziel ist es herauszufinden, welche Kundentypen an Verfügbarkeitsgarantien interessiert sind

    Die Kunden von Maschinen- und Anlagenbauern fordern immer mehr After-Sales-Dienstleistungen, auch die Bedeutung von Verfügbarkeitsgarantien nimmt somit zu. Dem Kunden wird hier über einen bestimmten Zeitraum garantiert, dass seine Maschine bzw. Anlage zu einem vorher definierten Prozentsatz der Zeit immer verfügbar (d.h. im betriebsfähigen Zustand) ist. Die notwendigen Instandhaltungsleistungen sind durch den Anbieter dieser Garantie zu erbringen. Falls das Verfügbarkeitsziel nicht erreicht wird, muss dieser eine Strafzahlung (Pönale) an den Kunden entrichten.
    Viele Maschinen- und Anlagenbauer können jedoch nur schwer einschätzen, wer diese Kunden genau sind (z.B. in Bezug auf deren technische Kompetenzen oder auf deren Outsourcingbereitschaft) und was sie durch die Inanspruchnahme einer Verfügbarkeitsgarantie überhaupt erreichen wollen (z.B. Reduktion der Ausfallzeiten, der Ersatzteilkosten oder des Risikos, selber Reparaturen durchführen zu müssen). Die Fragebogenstudie zielt daher darauf ab, Kundengruppen nach unterschiedlichen Merkmalen zu identifizieren.

    Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?

    Die Fragebogenstudie ist grundsätzlich an alle produzierenden Unternehmen gerichtet, die eine Maschine oder Anlage betreiben und für die After-Sales-Dienstleistungen in Frage kommen. Sie richtet sich sowohl an Unternehmen, die bereits Verfügbarkeitsgarantien in Anspruch nehmen, als auch an solche, für die solche Geschäftsmodelle noch Neuland sind.
    Die Umfrage nimmt nur ca. 10-15 Minuten in Anspruch und wird komplett anonymisiert ausgewertet. Falls Sie Interesse an einer Zusendung der Studienergebnisse haben, können Sie am Ende der Umfrage Ihre E-Mail-Adresse angeben.
    Über diesen Link gelangen Sie direkt zur Umfrage:

    https://www.soscisurvey.de/Preisfinder/

    Für Fragen steht Ihnen Herr Schiefer (sschiefer@ipri-institute.com) zur Verfügung. Generelle Informationen zum Projekt sind auf der Projekthomepage (http://www.ipri-institute.com/preisfinder/) zu finden. Über Ihre Teilnahme an der Studie würden wir uns sehr freuen.

    Förderhinweis:
    Das IGF-Vorhaben 18940 N der Forschungsvereinigung FIR e.V. an der RWTH Aachen Forschungsinstitut für Rationalisierung, Campus-Boulevard 55, 52074 Aachen wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Sebastian Schiefer, M.Sc.
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8034
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: sschiefer@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    https://www.soscisurvey.de/Preisfinder/
    http://www.ipri-institute.com
    http://www.ipri-institute.com/preisfinder/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Maschinenbau, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay