IPRI-Praxis Paper zur Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements erschienen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
25.07.2016 09:14

IPRI-Praxis Paper zur Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements erschienen

Prof. Dr. Mischa Seiter Pressestelle
IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

    Die Einführung eines BGM erfordert von mittelständischen Unternehmen die systematische Entwicklung und Umsetzung einer Gesundheitsstrategie. Im IPRI-Praxis Paper „Die Gesundheits-Balanced Scorecard (BSC) als Instrument zur strategischen Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)“ wird die Umsetzung einer solchen Strategie unter Berücksichtigung begrenzter Ressourcen am Beispiel mittelständischer Logistikdienstleister vorgestellt.

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Antwort auf Fachkräftemangel und demografischen Wandel

    Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zielt auf eine gesundheitssteigernde Ausrichtung von Arbeit, Organisation und Mitarbeiterverhalten ab. Das BGM integriert gesundheitsfördernde Maßnahmen systematisch in die betrieblichen Prozesse und in die Unternehmensführung. Maßnahmen des BGM ermöglichen es Logistikdienstleistern (LDL), im steigenden Wettbewerb der Logistikbranche zu bestehen und die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu erhalten oder gar auszubauen.

    Herausforderungen für den Mittelstand

    Vor allem mittelständische Unternehmen stellt die Einführung eines BGM vor große Herausforderungen. Die Folgen drücken sich typischerweise in einer fehlenden Verknüpfung zwischen der (Gesundheits-)Strategie und den oft vereinzelten Gesundheitsmaßnahmen, an der fehlenden Messung der Effektivität und Effizienz der Gesundheitsaktivitäten, sowie in der fehlenden Einbindung des Controllings aus.

    Etablierung des BGM bei mittelständischen Unternehmen

    In diesem Praxis Paper wird unter anderem ein Vorgehensmodell beschrieben, wie anhand der Gesundheits-BSC eine Gesundheitsstrategie entwickelt werden kann und wie unter Berücksichtigung interner und externer Einflüsse eines Unternehmens strategische Optionen und strategische Gesundheitsziele abgeleitet werden können. Des Weiteren wird aufgezeigt, wie Gesundheitsziele durch Kennzahlen operationalisiert und Maßnahmen systematisch abgeleitet und implementiert werden.

    Das Praxis Paper ist Ergebnis des Projekts LogHealth

    Das Projekt „LogHealth - Betriebliches Gesundheitsmanagement als Erfolgsfaktor für Logistikdienstleister“ hat sich die Erarbeitung eines Vorgehens zur Einführung eines BGM für LDL zum Ziel gesetzt. Die im IPRI-Praxis Paper vorgestellten Ergebnisse wurden im Rahmen dieses Forschungsprojekts erarbeitet.
    Das Praxis Paper kann über folgenden Link bestellt werden:

    http://www.ipri-institute.com/ipri-praxis/

    Förderhinweis:
    Das IGF-Vorhaben 17865 N der Forschungsvereinigung Gesellschaft für Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik e.V. – GVB, Wiesenweg 2, 93352 Rohr, wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Timo Maurer, M.Sc.
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8026
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: tmaurer@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com/ipri-praxis/
    http://www.ipri-institute.com
    http://sustainability-control.org/loghealth/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay