idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
11.08.2016 09:42

Wissenschaft und Praxis tauschen sich zur digitalisierten Luftfracht-Logistik aus

Sarah Blaß Pressestelle
Frankfurt University of Applied Sciences

    Noch bis 31. August 2016 für erste Fachtagung „Air Cargo Supply Chain“ im HOLM anmelden

    Die moderne Luftfracht besteht nicht nur aus dem simplen Transport von Waren; Aspekte wie Digitalisierung und Big Data spielen eine immer größere Rolle. Die praxisnahe Erforschung dieser Themen erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Daher betrachtet die erstmals stattfindende Fachtagung „Air Cargo Supply Chain“ diese aktuellen Forschungsthemen zur Luftfracht-Logistik in gemeinsamen Vorträgen von jeweils einem/-r Vertreter/-in der Wirtschaft und einem/-r Vertreter/-in aus der Forschung aus doppelter Perspektive.

    Die Tagung des Instituts für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt (IWRF) der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) findet am 15. und 16. September 2016 statt. Veranstaltungsort ist das House of Logistics and Mobility (HOLM) am Flughafen Frankfurt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung bis zum 31. August unter http://www.frankfurt-university.de/iwrf-fachtagungen ist erwünscht.

    Tagungsorganisator Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Professor für Logistik an der Frankfurt UAS, nennt drei Hauptgründe, die Veranstaltung zum Thema Luftfracht erstmals im HOLM durchzuführen: „Erstens werden mit der Luftfracht werthaltige Produkte transportiert, zweitens ist der Flughafen Frankfurt Europas größte Luftfracht-Hub und drittens sind funktionierende und effiziente Prozesse rund um die Luftfracht für ein import- und exportorientiertes Land wie Deutschland ein Wettbewerbsvorteil.“

    Interessensvertreter/-innen der Luftfracht erwarten an zwei Tagen zahlreiche Tandem-Vorträge und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Trends und Herausforderungen der Luftfracht-Logistik aus wissenschaftlicher und unternehmerischer Sicht. Die Vorträge greifen verschiedene Aspekte des Themas Lieferketten im Bereich der Luftfracht auf. So betrachtet beispielsweise Prof. Dr. Elmar Giemulla von der Technischen Universität Berlin gemeinsam mit Stefan Schneider von DEKRA die „Luftfahrtsicherheit“, während Prof. Dr. Michael Benz von der International School of Management Frankfurt und Dr. Jürgen Klenner von DHL Global Forwarding „Big Data“ vorstellen. Das Thema „Aircargo networks and airport strategies“ wird von Prof. Dr. Uwe Clausen vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik untersucht. Mit „Halal Logistics“ setzen sich Prof. Dr. Yvonne Ziegler von der Frankfurt UAS und Therese Puetz von Karavan Consulting auseinander. Weitere Vorträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Wirtschaftsvertreterinnen und Wirtschaftsvertretern werden Aspekte wie „Luftfracht“ oder „Digitalisierung“ betrachten. Am Donnerstagabend, den 15. September, können die Teilnehmenden zudem an einer Flughafennachtrundfahrt am Flughafen Frankfurt teilnehmen.

    Termin Fachtagung „Air Cargo Supply Chain“: 15. September 2016, 14-19 Uhr, 16. September 2016, 09-14 Uhr
    Ort: House of Logistics and Mobility (HOLM), Bessie-Coleman-Straße 7, 60549 Frankfurt/Main
    Anmeldung und weitere Informationen unter: http://www.frankfurt-university.de/iwrf-fachtagungen

    Programm:
    Donnerstag, den 15.09.2016
    14.00 Uhr: Begrüßung
    14.15 Uhr: „Supply Chain Implications on Belly-hold Cargo on Passenger focussed Route”,
    David Warnock-Smith, University of Huddersfield und Industriepartner
    14.55 Uhr: „Aviation Security“, Prof. Dr. Elmar Giemulla, TU Berlin und Stefan Schneider, DEKRA
    15.35 Uhr: „Halal Logistics“, Prof. Dr. Yvonne Ziegler, Frankfurt UAS und Therese Puetz, Karavan Consulting
    16.15 Uhr: Networking
    16.45 Uhr: „Compliance with foreign Trade Restrictions in Air Cargo”, Prof. Dr. Christoph Schaefer, Frankfurt UAS und Dr. Jan-Wilhelm Breithaupt, Lufthansa Cargo
    17.35 Uhr: „Integratoren vs. Standardfracht“, Franz J. Heuckeroth van Hessen, Köln Bonn Airport
    18.15 Uhr: Podiumsdiskussion „Integratoren vs. Standardfracht: Wie kann Standardfracht
    erfolgreich bestehen?“ Franz J. Heuckeroth van Hessen, Köln Bonn Airport, Winfried Hartmann, ACD und Dirk Schusdziara, Fraport AG, moderiert von Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Frankfurt UAS
    19.00 Uhr: Get-together
    21.00 Uhr: Flughafen-Nachtrundfahrt

    Freitag, den 16.09.2016
    9.00 Uhr Begrüßung
    9.15 Uhr „Luftfracht am Flughafen Hamburg“, Alexander Laukenmann, Hamburg Airport
    9.55 Uhr: „Air Cargo Networks and Airport Strategies“, Prof. Dr. Uwe Clausen, Fraunhofer IML
    10.35 Uhr: „Forecast Models“, Prof. Dr. Andre Jungmittag, Frankfurt UAS und Dr. Andreas Ribbrock, ZeroG GmbH
    11.15 Uhr: Networking
    11:35 Uhr: „Big Data“, Prof. Dr. Michael Benz, ISM Frankfurt und Dr. Jürgen Klenner, DHL Global Forwarding
    12.15 Uhr: „eCargo Supply Chain“, Prof. Dr. Benjamin Bierwirth, Hochschule RheinMain und Joachim v. Winning, ACCF
    12.55 Uhr: Impulsvortrag „Digitalisierung der Luftfracht-Supply Chain am Beispiel des Flughafens Frankfurt“,
    Ulrich Wrage, DAKOSY
    13.10 Uhr: Podiumsdiskussion „Digitalisierung der Luftfracht-Supply Chain”, Ulrich Wrage, DAKOSY, Patrik Tschirch, LUG, Götz Wendenburg, Kühne + Nagel und Felix Kreutel, Fraport AG, moderiert von Prof. Dr. Benjamin Bierwirth, Hochschule RheinMain
    14.00 Uhr: Ausklang

    Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Institut für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt, Caprice Weissenrieder, Telefon: 069/1533-3836, E-Mail: weissenrieder@fb3 .fra-uas.de/ Fragen zur Anmeldung/Organisation: Ulrike Laarmann, laarmann@stud.fra-uas.de

    Weitere Informationen zum IWRF unter: http://www.frankfurt-university.de/iwrf


    Weitere Informationen:

    http://www.frankfurt-university.de/iwrf-fachtagungen
    http://www.frankfurt-university.de/iwrf


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).