idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.09.2016 12:39

Die vielen Facetten der Astrophysik - Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft in Bochum

Dr. Klaus Jäger Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der AG
Astronomische Gesellschaft

    Pressemitteilung der Astronomischen Gesellschaft (AG) - gemeinsam mit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und dem Astronomischen Institut der Universität (AIRUB)

    Vom 12. bis zum 16. September 2016 findet auf dem Campus der Ruhr-Universität in Bochum die Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft (AG) in Zusammenarbeit mit der niederländsichen Partnergesellschaft, dem Nederlandse Astronomenclub, unter dem Titel „The Many Facets of Astrophysics - Photons, Particles, and Spacetime“ statt.
    Mit der Ausrichtung der Tagung feiert das Astronomische Institut der Ruhr-Universität Bochum auch den 50. Jahrestag seiner Gründung.

    Die Zeiten sind vorbei, in denen Astronomie weitgehend auf Beobachtungen mit optischen Teleskopen und auf wenige klassische Objekte wie Kometen, Sterne oder Galaxien beschränkt war. Astrophysik ist heute weit facettenreicher. Mit High-Tech-Instrumenten auf der Erde und im Weltraum wird der Kosmos in allen Strahlungsbereichen erforscht und Schwarze Löcher oder Exoplaneten werden fast täglich entdeckt. Zudem analysiert man mit theoretischen Modellen und aufwändigen Simulationen komplexe physikalische Prozesse. Die Astrophysik liefert dabei wichtige Erkenntnisse, die auch für andere Bereiche der Naturwissenschaften hohe Bedeutung haben.

    „Zu Recht widmen sich die zahlreichen Beiträge der international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf dieser Tagung in Bochum einer breiten Palette von Themen, die von Exoplaneten über Aktive Galaxien bis hin zu neuen Observatorien wie dem geplanten Riesenteleskop E-ELT oder dem Square Kilometre Array reicht“, so Prof. Dr. Ralf-Jürgen Dettmar vom Lehrstuhl für Astronomie der RUB, der auch Co-Chair des wissenschaftlichen Tagungskomitees ist.

    Auch 2016 verleiht die Astronomische Gesellschaft (AG) auf Ihrer Tagung wieder bedeutende Preise an Persönlichkeiten, die Besonderes in der Astronomie geleistet haben.
    Die höchste Auszeichnung aus Deutschland im Bereich Astronomie und Astrophysik, die Karl-Schwarzschild-Medaille, erhält dieses Jahr Prof. Dr. Robert Williams vom Space Telescope Science Institute (STScI) in Baltimore (USA).

    „Mit ihm ehrt die Astronomische Gesellschaft einen herausragenden Wissenschaftler, der sich zudem durch besonderes Engagement für die wissenschaftliche Ausbildung und die astronomische Öffentlichkeitsarbeit auszeichnet“, sagt AG-Präsident Prof. Dr. Matthias Steinmetz.

    Wissenschaftlich ist Robert Williams insbesondere verbunden mit dem wohl weltweit bekanntesten Beobachtungsziel des Hubble Weltraumteleskops – dem berühmten Hubble Deep Field. Die Verleihung der Karl-Schwarzschild-Medaille und die anschließende Schwarzschild-Vorlesung des Preisträgers finden am Dienstag, dem 13. September ab 9 Uhr im Rahmen der feierlichen Eröffnungsveranstaltung im Audimax auf dem Campus der Ruhr-Universität statt.
    Dort wird auch Dr. Karin Lind vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg für ihre herausragenden Leistungen im Bereich der theoretischen Modellierung astronomischer Spektren mit dem Ludwig-Biermann-Förderpreis ausgezeichnet. Den Promotionspreis für ihre hervorragende Dissertation über Weiße Zwerge erhält Dr. Nicole Reindl von der Universität Leicester (GB), die ihre Arbeit bis 2015 am Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität Tübingen verfasst hat. Weiterhin ehrt die AG Dr. Michael Geffert vom Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn mit dem Hans-Ludwig-Neumann-Preis für sein hervorragendes Engagement im Bereich der wissenschaftlichen Didaktik. Darüber hinaus erhält Tuan Tung Nguyen vom innerstädtischen Gymnasium in Rostock für sein Projekt „Auf der Suche nach Leben im All“ den Sonderpreis für den Bundessieger des Wettbewerbs „jugend forscht“ im Bereich Geo- und Raumwissenschaften.

    Umrahmt wird das wissenschaftliche Tagungsprogramm unter anderem durch die Mitgliederversammlung der AG, eine Sitzung des Rat Deutscher Sternwarten und gesellschaftliche Veranstaltungen. Außerdem widmen sich spezielle Veranstaltungen den Themen Astronomiegeschichte, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Ergänzt wird die Tagung durch Treffen von Doktoranden und des Astro­Frauen­Netzwerks, durch eine Lehrerfortbildung, sowie durch einen öffentlichen Abendvortrag von Prof. Dr. Stefan Jordan aus Heidelberg zur faszinierenden Gaia-Mission am 15. September um 20 Uhr im Planetarium Bochum.

    Weitere Angaben zum Programm findet man unter https://www.ag2016.de/ und unter http://www.astronomische-gesellschaft.de. Veranstaltungsort ist der Campus der Ruhr-Universität, Universitätsstraße 150. Fragen zur Tagung können an contact@ag2016.de gerichtet werden. Medienanfragen beantwortet der Pressesprecher der AG, Dr. Klaus Jäger, erreichbar unter jaeger@mpia.de.

    Journalisten können sich beim Tagungsbüro im Audimax anmelden. Tel. 0234-3228453.
    Weitere Pressemitteilungen zur Tagung finden Sie unter https://www.ag2016.de/Press.php

    ----------------------------------------------------------------
    Kontakt:
    Dr. Klaus Jäger (Pressesprecher der Astronomischen Gesellschaft)
    Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg
    Tel.: +49 (0) 6221 – 528 379, Email: jaeger@mpia.de
    ----------------------------------------------------------------
    Die 1863 gegründete Astronomische Gesellschaft (AG) (http://www.astronomische-gesellschaft.de) ist eine moderne astronomische Organisation mit mehr als 800 Mitgliedern zur Förderung von Astronomie und Astrophysik und der wissenschaftlichen Vernetzung. Zu ihren wichtigsten Aktivitäten zählen die Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen, die Herausgabe von Publikationen, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die Auszeichnung hervorragender WissenschaftlerInnen, sowie Öffentlichkeitsarbeit und Bildung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Das offizielle Tagungsposter der diesjährigen Tagung der Astronomischen Gesellschaft, die diesmal an der Ruhr-Universität Bochum stattfindet.


    Zum Download

    x

    Prof. Dr. Robert Williams vom Space Telescope Science Institute (STScI) in Baltimore erhält in Bochum die Karl-Schwarzschild-Medaille der Astronomischen Gesellschaft


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).