idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
14.11.2016 16:07

Fachtagung „Stadt und Land“

Sabine zu Klampen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

    HAWK und Uni Göttingen wollen Lebenswelten im Kontext der aktuellen Transformationsprozesse beleuchten

    Unter dem Titel "Stadt und Land: Lebenswelten und planerische Praxis" laden das Fachgebiet Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung an der HAWK-Fakultät Ressourcenmanagement, Prof. Dr. Ulrich Harteisen, und die Abteilung Humangeographie des Geographischen Instituts der Georg-August-Universität Göttingen, Prof. Dr. Christoph Dittrich, zu einer Fachtagung am 24. November 2016 ein.

    Ziel der Fachtagung ist, die Lebenswelten von Land und Stadt im Kontext der aktuellen Transformationsprozesse zu beleuchten sowie die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven aufzuzeigen. Im Dialog zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Raumplanung, der Sozialwissenschaften, der Stadt- und Regionalökonomie sowie der Humangeographie sollen diese Fragen diskutiert werden.

    Die Tagung findet von 10:00 bis 16:00 Uhr in der HAWK-Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen (Büsgenweg 1a) statt, Anmeldung bei Dr. Swantje Eigner-Thiel, Tel. 0551/5032175. Weitere Informationen unter: http://blogs.hawk-hhg.de/dorfforschung/veranstaltungen/tagung-2016-11-24/


    Weitere Informationen:

    http://blogs.hawk-hhg.de/dorfforschung/veranstaltungen/tagung-2016-11-24/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Verkehr / Transport
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).