idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
09.07.2003 10:52

Hormone und Genom

Peter Pietschmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Ulm

    Hormone und Genom
    High-level Scientific Conference auf Reisensburg

    Vom 10.-12. Juli 2003 findet auf der Reisensburg bei Günzburg eine weitere der von der Europäischen Union im Rahmen ihres "Human Potential Programme - High-level Scientific Conferences" geförderten Tagungen statt. Unter dem Sammelthema "Hormones and Genome - basic science towards clinical application" werden genetische Bedingungen und molekulare Mechanismen von Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes Typ II, Fettsucht, Artheriosklerose und Gefäßerkrankungen behandelt.

    Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. Ulrich Loos, Oberarzt der Abteilung Innere Medizin I der Universität Ulm, der auch die in der Serie vorangegangene Tagung (25.-28. Mai 2002) zum Thema "Schilddrüsen- und Geschlechtshormone - molekulare Grundlagen in der Physiologie und bei Krankheiten" ausgerichtet hatte. Bei den High Level Scientific Conferences vermitteln international renommierte Wissenschaftler neueste Forschungsergebnisse aus ihren Fachgebieten dem wissenschaftlichen Nachwuchs. Junge Forscher aus allen Ländern - auch den Anwärterländern der EU - können sich um die Teilnahme an den Konferenzen bewerben und ihre eigenen Ergebnisse vorstellen.

    Weitere Informationen im Internet: http://www.uni-ulm.de/hormogen-hlsc/
    Kontakt. Prof. Dr. Ulrich Loos, Tel. 0731-500-24306; E-mail: ulrich.loos@medizin.uni-ulm.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).