idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.01.2017 13:03

Fit im Umweltrecht - Weiterbildung für Umwelt-Praktiker an der Universität in Koblenz

Bernd Hegen Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universität Koblenz-Landau

    Zum Sommersemester 2017 startet die Universität in Koblenz den berufsbegleitenden Fernstudienkurs „Deutsches Umweltrecht“. Zulassungsvoraussetzung ist ein Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Tätigkeit im Umweltbereich.

    Das deutsche Umweltrecht ist ein sehr heterogenes und stark verzweigtes Rechtsgebiet. Es umfasst nicht nur das Naturschutz-, Gewässerschutz-, Kreislaufwirtschafts-, Immissionsschutz,- Chemikalien-, Bodenschutz- und Altlastenrecht. Vielmehr bestehen auch Verbindungen zum Verfassungs-, Planungs- und Wirtschaftsrecht sowie zum Privat- und Strafrecht. Zudem beeinflussen völkerrechtliche Verträge, wie die UN-Klimarahmenkonvention, und das EU-Recht das deutsche Umweltrecht. Auch die Umsetzung in das föderale Landesrecht trägt nicht dazu bei, dass das Umweltrecht leicht zu verstehen und zu beherrschen ist. Im Sommersemester 2017 wird die Universität Koblenz-Landau daher wieder einen berufsbegleitenden Fernstudienkurs „Deutsches Umweltrecht“ anbieten.

    Wie die Zahl und Komplexität der Umweltgesetze und -verordnungen steigt, so nimmt auch der Bedarf an Fachleuten in Wirtschaft und Verwaltung zu, die die Umweltrechtsnormen kennen, interpretieren und anwenden können. Hier sind nicht nur Juristen gefragt - auch Naturwissenschaftler und Ingenieure sowie Verwaltungsfachleute, Manager und Ökonomen müssen sich im Umweltrecht auskennen. Der einsemestrige Fernstudienkurs „Deutsches Umweltrecht“ vermitteln die Grundlagen des allgemeinen Umweltrechts ebenso wie eine detaillierte und praxisorientierte Übersicht über das gesamte medienbezogene Umweltrecht. Mit diesem Weiterbildungsangebot spricht die Universität Fach- und Führungskräfte in Wirtschaftsunternehmen sowie Behörden, Umweltschutz- und Fachverbänden an. Zulassungsvoraussetzung ist ein Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Tätigkeit im Umweltbereich.

    Der Kurs startet am 1. April 2017, Anmeldeschluss ist der 15. März 2017. Nähere Informationen erhalten Sie online unter
    https://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw
    oder bei Norbert Juraske unter umwelt@uni-koblenz.de sowie 0261 287-1520.

    Ansprechpartner:

    Norbert Juraske
    Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
    Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW)
    Universitätsstraße 1, 56070 Koblenz

    Tel.: 0261 287 1520
    E-Mail: umwelt@uni-koblenz.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw/deutsches-umweltrecht
    http://www.uni-koblenz-landau.de/de/zfuw


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, jedermann
    Chemie, Energie, Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).