idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.01.2017 22:49

Call for Paper für die Nachwuchstagung JFMH 2017 zu Offenheit in Lehre und Forschung

Jörg Hafer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V.

    Der Call for Paper für die Nachwuchstagung Junges Forum für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH) 2017 ist erschienen: Mit dem Thema "Offenheit in Lehre und Forschung – Königsweg oder Sackgasse?" kehrt die Nachwuchstagung am 15.-16.06.2017 an ihren Gründungsort Hamburg zurück.

    Das Thema der 6. JFMH-Tagung ist: "Offenheit in Lehre und Forschung – Königsweg oder Sackgasse?". Ziel ist es, Potenziale und Grenzen offener Bildungspraktiken in allen Bildungsbereichen und schwerpunktmäßig an Hochschulen zu diskutieren sowie aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Zielgruppen sind insbesondere Young Researcher/s und Young Professionals aus der Wissenschaft.

    Alle Informationen zu Tagung und Call finden sich hier [[ https://www.jfmh2017.uni-hamburg.de/call-for-papers.html ]]. Der Call als PDF findet sich hier [[ https://www.jfmh2017.uni-hamburg.de/call-for-papers/call-for-papers-jfmh2017.pdf ]].
    Die Frist für die Einreichung ist der 01. März 2017.

    In diesem Jahr treffen sich Nachwuchsforschende und Nachwuchspraktikerinnen und -praktiker an der Geburtsstätte des Jungen Forums, in Hamburg. Am 15.-16.06. findet die 6. gemeinsame Tagung der vier Fachgesellschaften GI, DGFE, DGHD und GMW statt. Die Veranstalterinnen werden auf die Ursprünge des erfolgreichen Formates zurückblicken und hoffen auf interdisziplinäre, offene Diskurse.

    Ausrichter des JFMH 2017 ist das Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL) der Universität Hamburg in enger Absprache mit den Fachgesellschaften:
    - Prof. Dr. Marianne Merkt, Angelika Thielsch, Timo van Treeck und Diana Bücker für die dghd
    - Prof. Dr. Thomas Köhler, Andrea Gumpert und Anja Lorenz für die GMW
    - Jun. - Prof. Dr. Jasmin Bastian , Dr. Nina Grünberger, Franco Rau , Wolfgang Ruge und Franziska Linke für die DGfE
    - Prof. Dr. Johannes Konert für die GI Fachgruppe E - Learning.

    Kontakt:
    jfmh2017.hul@uni-hamburg.de
    Franziska Linke (Tel: 040/42838-9642)
    Anna Heudorfer (Tel: 040/42838-9672)


    Weitere Informationen:

    https://www.jfmh2017.uni-hamburg.de/call-for-papers.html
    https://www.jfmh2017.uni-hamburg.de/call-for-papers/call-for-papers-jfmh2017.pdf


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung, Psychologie
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).