idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.01.2017 10:46

Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft begrüßt neuen Honorarprofessor

Johanna Köhle Hochschulkommunikation
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

    Prof. Dr. Ralf Isenmann, seit 2005 an der Fakultät Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen, ist neuer Honorarprofessor der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und wird zukünftig seine umfassende Expertise vor allem im Bereich der nachhaltigen Zukunftsorientierung in den Studiengängen Nachhaltiges Tourismusmanagement und Unternehmensmanagement zur Verfügung stellen. Prof. Dr. Achim Thoma, Dekan des Fachbereichs Nachhaltige Wirtschaft, verlieh ihm die Urkunde am 11. Januar 2017.

    Das Thema der Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Isenmann lautete: „Nachhaltiges Unternehmensmanagement goes Mainstream - Business Case for Sustainability?!“ In seinem Vortrag brachte Isenmann zahlreiche Argumente und Bespiele dafür, dass Nachhaltigkeit und Wirtschaft perspektivisch unmittelbar zusammen gehören. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit in Lehre und Forschung ist das Industrial Ecology Management. Anfang 2001 wurde dieses Forschungs- und Handlungsfeld in der Lehre in Deutschland in die Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften aufgenommen. Ähnlich wie in der Bionik, bei der Phänomene aus der Natur auf die Technik übertragen werden, gilt hier das Prinzip, nach dem Vorbild von Ökosystemen kreislauf- und ressourcenorientierte Ansätze als zukunftsfähige Wirtschaftsweisen zu gestalten. Weitere Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeitsinformationsmanagement, insbesondere internetbasierte Nachhaltigkeitsberichterstattung und Technologie-Roadmapping. Diverse berufspraktische Erfahrungen hat er als Unternehmensberater sowie als Multiprojektleiter beim Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, gesammelt.

    „Mit Prof. Dr. Isenmann gewinnt die HNEE einen renommierten Wirtschaftsingenieur und versierten Fachmann für Nachhaltigkeit, Governance und Innovation. Seine Ernennung zum Honorarprofessor ist eine große Bereicherung für den Fachbereich und die gesamte Hochschule“, so Prof. Dr. Thoma. Erste Kontakte zur Eberswalder Hochschule entstanden bereits im Jahr 2012 im Rahmen des „Fachforum Hochschule“, das das Bundesministerium für Bildung und Forschung für das UNESCO-Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ eingerichtet hat. In diesem Expertengremium engagiert er sich bis heute als ein aktives Mitglied.

    Parallel zu seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur im Jahr 1993 an der Technischen Universität Kaiserslautern hat der gebürtige Heilbronner Betriebspädagogik studiert. 2003 wurde er an der Technischen Universität Kaiserslautern am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften promoviert und wechselte im Jahr 2005 für seine Habilitation am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft zur Universität Bremen. Dort war er Mitglied im Forschungszentrum Nachhaltigkeit - artec. Vier Jahre, bis September 2016, war Prof. Dr. Isenmann Inhaber einer projektbezogenen Professur für nachhaltiges Zukunftsmanagement an der Hochschule München.

    Weitere Auskünfte erhalten Sie unter:

    Johanna Köhle
    Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
    Hochschulkommunikation
    Forschungs- und Transfermarketing
    Tel.: 03334 657248
    E-Mail: johanna.koehle@hnee.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hnee.de/E8920


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia, Studium und Lehre
    Deutsch


    Prof. Dr. Ralf Isenmann


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).