idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.03.2017 11:17

Erich-Lejeune-Lehrstuhl für Philosophie und Motivation verlängert

Christoph Sachs Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Philosophie München

    Der Unternehmer Erich Lejeune finanziert für weitere drei Jahre den Lehrstuhl für Philosophie und Motivation an der Hochschule für Philosophie München. „Wir freuen uns und sind Erich Lejeune sehr dankbar, dass wir unsere erfolgreiche Arbeit der vergangenen fünf Jahre fortführen und weiter vorantreiben können“, betont Lehrstuhlinhaber, Professor und Vizepräsident der Hochschule, Godehard Brüntrup. Lejeune unterstützt die Hochschule seit zehn Jahren und hatte den Lehrstuhl 2012 gestiftet.

    Brüntrup und seine Mitarbeiter erforschen in philosophischer und interdisziplinärer Perspektive, was Menschen wirklich antreibt. Sie untersuchen auf der Basis von philosophischer Handlungstheorie und Philosophie des Geistes die Grundlagen intrinsischer, authentischer Motivation, die sie von einfachem Wollen unterscheiden.

    Regelmäßig führt der Lehrstuhl interdisziplinäre Forschungsprojekte und wissenschaftliche Tagungen auf nationaler wie internationaler Ebene durch. So befassten sich in den vergangenen Jahren Wissenschaftler aus aller Welt unter Federführung oder Mitwirkung des Lehrstuhls mit Themen wie Authentizität, Selbstkontrolle und Willensschwäche oder der Unterscheidung von Ich und Selbst. Vielfältige Veröffentlichungen sind aus diesen Aktivitäten erwachsen. Außerdem wurde der Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft aktiv gepflegt.

    Lehrstuhl-Stifter Erich Lejeune fördert aus Passion die Forschung zu Philosophie und Motivation. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit hat er zahlreiche Bücher zum Thema Motivation verfasst. Der geschäftsführende Gesellschafter der Lejeune Academy in München ist Mitglied des Kuratoriums der Hochschule für Philosophie. Für seine Verdienste für die Förderung philosophischer Forschung verlieh diese ihm 2010 die Ehrendoktorwürde.

    Godehard Brüntrup hat den Erich-Lejeune-Lehrstuhl für Philosophie und Motivation seit dessen Stiftung 2012 inne. Seit 2003 ist er Professor für Metaphysik, Philosophie der Sprache und des Geistes an der Hochschule für Philosophie, deren Vizepräsident er seit 2014 ist. Brüntrup ist Schüler des Philosophen und Schriftstellers Peter Bieri und ein international angesehener Denker in der Philosophie des Geistes.


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung als PDF

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Philosophie / Ethik
    überregional
    Forschungsprojekte, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).