idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.03.2017 16:32

Neuer Internationaler Beirat der HHL nimmer Arbeit auf

MBA Volker Stößel Media Relations
HHL Leipzig Graduate School of Management

    Elf Mitglieder aus zehn Ländern beraten HHL in Fragen der Internationalisierungsstrategie.

    Mit der Etablierung ihres neuen Internationalen Beirats baut die HHL Leipzig Graduate School of Management ihr globales Netzwerk weiter aus. Die Einrichtung dieses Gremiums erfolgt vor dem Hintergrund der hochschuleigenen Internationalisierungs- sowie Zukunftsstrategie innovate125, in dem das „Globale Premium-Partnernetzwerk und eine multinationale Community“ eines der vier großen Teilziele darstellt. Im Rahmen der heutigen Immatrikulationsfeier (20. März 2017) wurden elf Mitglieder aus zehn Ländern in den neuen Beirat berufen. Zu den zentralen Themen, die in dem Gremium erörtert werden, gehören Strategien zur Internationalisierung der HHL sowie langfristige Trends in Forschung und Lehre. HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart sagt: „Wir freuen uns, mit den herausragenden Persönlichkeiten des Beirats die Entwicklung des globalen Wissenschaftsraums im Bereich von Management und Leadership intensiv besprechen zu können. Mit der Einrichtung des neuen globalen Gremiums nehmen wir zudem die Themen Diversität und Nachhaltigkeit noch stärker in den Blick.“ Mitglieder des Internationalen Beirats der HHL sind: Prof. Arshad Ahmad, Ph.D. (Kanada), Margaret Chen (China/Spanien), Alexandra Esquivel, Ph.D. (Costa Rica), Prof. Finley Graves, Ph.D. (USA), Prof. Dr. Marielle G. Heijltjes (Niederlande), Mary Anne Leenheer (Mexiko), Associate Prof. Dr. Mary Pang (Hong Kong), Prof. Carolina Serranno Archimi, Ph.D. (Frankreich), Prof. Radha R. Sharma, Ph.D., Prof. Vasanthi Srinivasan, Ph.D. (beide: Indien) und Prof. Dr. Elena Zoubkova (Russland).

    Die HHL Leipzig Graduate School of Management

    Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. 2013, 2014 und 2017 errang die HHL einen der drei ersten Plätze für die besten Gründerhochschulen in Deutschland innerhalb des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) herausgegebenen Rankings „Gründungsradar“. Laut der Financial Times liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. http://www.hhl.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hhl.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Wirtschaft
    überregional
    Kooperationen, Studium und Lehre
    Deutsch


    Der neue Internationale Beirat der HHL Leipzig Graduate School of Management. Fotoquelle: HHL.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).