idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
31.03.2017 12:54

Digitale Medien: Wissenschaftler der TU Kaiserslautern für sein Lehrkonzept ausgezeichnet

Melanie Löw Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Technische Universität Kaiserslautern

    Jan Hellriegel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Sozialwissenschaften an der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern, ist mit dem FraMediale-Preis 2017 in der Kategorie „Best-Practice- oder Zukunftsprojekte mit digitalen Medien von Hochschuldozentinnen und -dozenten“ ausgezeichnet worden. Der Preis wurde ihm im Rahmen der FraMediale-Fachtagung überreicht. Hellriegel beschäftigt sich in seiner Arbeit mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht.

    Jan Hellriegel leitet als Dozent das Seminar „Medienbildung“, das Teil des Lehramtsstudiums an der TU ist. Hier geht es in erster Linie darum, Theorie und Praxis zu verknüpfen. Im Rahmen des Seminars lernen die Studentinnen und Studenten, wie verschiedene digitale Medien im Fachunterricht in der Schule eingesetzt werden können. Dabei geht es zum Beispiel um die Erstellung von sogenannten WebQuests, die Kompetenzen im Umgang mit Informationen aus dem Netz vermitteln, aber auch um Geocaching, bei dem das Suchen von Informationen mithilfe von GPS-Daten im Mittelpunkt steht. Die Studierenden lernen außerdem die Filmtechnik Stop-Motion kennen, bei der einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und aneinandergereiht werden, sodass eine Illusion von Bewegung entsteht.

    Das Seminar gibt den künftigen Lehrkräften die Möglichkeit, sich selber mit digitalen Medien auseinanderzusetzen und zu lernen, wie sie sie für ihren zukünftigen Unterricht nutzen können. Um die Umsetzung der erarbeiteten Konzepte zu gewährleisten, arbeitet das Seminar eng mit mehreren Schulen in Kaiserslautern und Umgebung zusammen.

    Jan Hellriegel forscht und lehrt am Lehrstuhl für Berufs- und Erwachsenenpädagogik bei Professor Dr. Rolf Arnold, wo er auch im Projekt „Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien“ (KOLA) mitarbeitet. Zudem beschäftigt er sich mit Medienpädagogik, Bildungsmanagement, E-Learning, dem Lebenslangen Lernen und dem Jugendmedienschutz.

    Die Fachtagung und Medienmesse „FraMediale“ ist eine bundesweite Plattform, um medienpädagogische Forschung und Medienbildungspraxis in Schulen und Hochschulen zusammenzubringen. Sie fand am 29. März in Frankfurt statt. Der FraMediale-Preis wurde in vier Kategorien vergeben. Hellriegel konnte mit seiner Arbeit in der der Kategorie „Best-Practice- oder Zukunftsprojekte mit digitalen Medien von Hochschuldozentinnen und -dozenten“ punkten.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Pädagogik / Bildung
    regional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Jan Hellriegel


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay