idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.08.2003 15:08

Neues Studienangebot in Essen: Master - der moderne Volkswirt

Monika Roegge Pressestelle Standort Essen
Universität Essen (bis 31.12.2002)

    Mit dem neuen Master-Studiengang Volkswirtschaftslehre erweitert die Universität Duisburg-Essen zum Beginn des Wintersemesters 2003/04 am Standort Essen ihr Studienangebot. Schwerpunkt der Ausbildung ist die Empirische Wirtschaftsforschung.

    Der deutschsprachige Studiengang wendet sich vorrangig an Studierende mit einem Bachelor-Abschluss in den Wirtschaftswissenschaften. In vier Semestern werden die theoretischen Kenntnisse und ökonomischen Techniken vermittelt, die für die eigenständige moderne empirische Wirtschaftsforschung notwendig sind. In ausgewählten volks- und betriebswirtschaftlichen Gebieten wird die Anwendung dieser Methoden anhand computergestützter Veranstaltungen vertieft.

    Bereits seit dem Sommersemester 2 000 kann man in Essen die Volkswirtschaftslehre als Bachelor-Fach studieren. Auch diese Ausbildung ist konsequent empirisch ausgerichtet, wobei betriebswirtschaftliche, informationswissenschaftliche, soziologische und politologische Themen ins Studienprogramm einbezogen sind. So gewinnt das Fach ein spezifisches Essener Profil, das durch das neue Masterangebot weiter geschärft wird.

    Das auf dem Bachelor aufbauende Master-Programm vertieft die Kenntnisse in moderner mikro- und makroökonomischer Theorie sowie in statistischen und ökonometrischen Methoden und zeigt an Beispielen ihre Anwendung in der aktuellen Forschung und in der Praxis. Zielgruppe sind Studierende, die sich auf anspruchvolle analytische Tätigkeiten in der beruflichen Praxis oder auf eine wissenschaftliche Tätigkeit vorbereiten wollen. Den interdisziplinären Anforderungen entsprechend zeichnet sich das Studienprogramm, dessen erfolgreiche Absolventen den Titel "Master of Arts in Economics" führen, durch breit gefächerte Wahlmodule aus. Neben den volkswirtschaftlichen Fächern werden betriebswirtschaftliche Anteile oder Anteile aus der Wirtschaftsinformatik studiert.

    In jedem Studienjahr möchte die Uni etwa 40 Studierende aufnehmen, die sich auf eine intensive Betreuung in Kleingruppen einstellen können. Ein Mentor gibt jedem Studierenden Hilfestellung bei Fragen zu Studienorganisation, Auslandsaufenthalten, Praktika und ähnlichem. Die Essener Wirtschaftswissenschaftler wollen erreichen, dass jeder Studierende das Studium in der Regelstudienzeit von vier Semestern abschließt.

    Studieninteressenten müssen sich bis zum 20. August schriftlich bei der Zulassungskommission - Professor Dr. Volker Clausen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, Standort Essen, 45117 Essen - bewerben. Bei der Frist handelt es sich um eine Ausschlussfrist. Wer sich über das Studienangebot ausführlicher informieren will, kann das im Internet unter http://www.vwl.uni-essen.de tun.

    Redaktion: Monika Rögge, Tel.: (0201) 183-2085
    Weitere Informationen: Prof. Dr. Volker Clausen, Tel.: (0201) 183-36 55
    E-Mail: vclausen@vwl.uni-essen.de

    Duisburg: Beate H. Kostka, Tel.: +49 203 379-2430, pressestelle@uni-duisburg.de
    Essen: Monika Rögge, Tel.: +49 201 183-2085, pressestelle@uni-essen.de
    www.uni-de.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).