idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.05.2017 12:40

Open-Access-Server erschließt umfassendes Fachwissen über die Lehrerbildung aus der Schweiz

Philip Stirm Referat Kommunikation
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

    Das Portal peDOCS erweitert sein Angebot frei zugänglicher Fachtexte aus Bildungsforschung und Erziehungswissenschaft um mehr als 30 Jahrgänge der Schweizer Zeitschrift „Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung“. Auch kommende Ausgaben des Fachjournals werden auf dem Open-Access-Publikationsserver zweitveröffentlicht. Damit erhöht sich die Sichtbarkeit der Beiträge und der grenzüberschreitende Austausch über die Professionalisierung des Lehrerberufs wird unterstützt.

    Seit mehr als 30 Jahren befasst sich die Schweizer Fachzeitschrift „Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ mit der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften. Ihre im Peer-Review-Verfahren begutachteten Artikel befassen sich mit der Professionalisierung des Berufs. Der Open-Access-Publikationsserver peDOCS trägt nun dazu bei, dieses Fachwissen im gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus bekannter zu machen. Die Plattform stellt alle von 1982 bis 2015 erschienenen Ausgaben der Zeitschrift mit insgesamt 858 Beiträgen online frei zur Verfügung. „Auf diesem Weg wollen wir den grenzüberschreitenden wissenschaftlichen Austausch über die Professionalisierung des Lehrerberufs unterstützen“, so Dr. Christoph Schindler, Leiter der Literaturinformationssysteme am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), das auch peDOCS betreut. Digital waren die „Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ bislang nur über das Online-Archiv der Zeitschrift zugänglich, das zukünftig auf peDOCS verlinkt. Auch neuere Ausgaben werden zwei Jahre nach Erscheinen der Printversion auf dem Publikationsserver zweitveröffentlicht. Dort werden die Texte mit bibliografischen Daten angereichert, inhaltlich erschlossen, nachhaltig bereitgestellt und auf mehreren Wegen weiterverbreitet.

    Der Open-Access-Publikationsserver peDOCS, der sich auf die Bildungsforschung und die Erziehungswissenschaft konzentriert, bietet inzwischen mehr als 10.000 Fachveröffentlichungen als digitale Volltexte an. Der Server ist in das Fachportal Pädagogik, den zentralen Einstieg in die pädagogische Fachinformation, eingebunden. Die Publikationen sind dort recherchierbar. Außerdem fördert das verantwortliche Team gezielt die Indexierung der Texte in internationalen Suchmaschinen. Ihre langfristige Verfügbarkeit realisiert peDOCS durch die Vergabe einer dauerhaft stabilen Internetadresse. Zudem werden sie automatisch in das Langzeitarchiv der Deutschen Nationalbibliothek eingespeist. Neben Selbsteinträgen von Forschenden wird die Mehrzahl der Publikationen in Kooperation mit Fachverlagen und Herausgebergremien von Fachzeitschriften auf der Plattform zweitveröffentlicht. Auf diesem Weg stellt der Publikationsserver redaktionell geprüfte, einheitlich zitierfähige Inhalte zur Verfügung. Zugleich sorgt er für deren weitreichende Sichtbarkeit.

    • Die „Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ auf peDOCS: http://www.pedocs.de/zeitschriften.php?la=de&zst=7140

    • Interview im BildungsserverBlog über den Nutzen von peDOCS:
    http://blog.bildungsserver.de/?p=5170

    Kontakt:

    peDOCS: Dr. Christoph Schindler, pedocs@dipf.de
    Presse: Philip Stirm, DIPF, +49 (0)69 24708-123, stirm@dipf.de, http://www.dipf.de

    Über das DIPF:

    Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) trägt mit empirischer Bildungsforschung, digitaler Infrastruktur und gezieltem Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. Das von dem Leibniz-Institut erarbeitete und dokumentierte Wissen über Bildung unterstützt Wissenschaft, Politik und Praxis im Bildungsbereich – zum Nutzen der Gesellschaft.


    Weitere Informationen:

    http://www.pedocs.de/zeitschriften.php?la=de&zst=7140 – die "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" auf peDOCS
    http://blog.bildungsserver.de/?p=5170 – Interview im BildungsserverBlog über den Nutzen von peDOCS


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).