idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.06.2017 15:40

Pflanzen sind Netzwerker

Dipl.Biol. Sylvia Pieplow Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Pflanzenbiochemie

    Einladung zum 3. Leibniz Plant Biochemistry Symposium

    Pflanzen sind Meister der Anpassung. Gegen Krankheitserreger, Klimaschwankungen und Wetterkapriolen haben sie fast immer ein Mittel parat. Nur mit ihren feinen Antennen und Notrufprogrammen ist es ihnen gelungen, Millionen von Jahren zu überleben. Dass sie sich für diesen Kampf Verbündete suchen, ist Teil ihrer Überlebensstrategie. Sie interagieren mit Pilzen, Bakterien und Insekten, um Feinde zu vertreiben oder Feinde ihrer Feinde anzulocken. Die pflanzliche Netzwerktaktik steht im Fokus des 3. Leibniz Plant Biochemistry Symposiums in Halle an der Saale. Zu dieser internationalen Fachtagung am 22. und 23. Juni 2017 am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie werden sieben hochrangige Pflanzenexperten aus Deutschland und Israel ihre neuesten Forschungsergebnisse zur Diskussion stellen.

    Alle Interessenten, insbesondere Studenten und junge Wissenschaftler/innen sind zu diesem einmaligen Expertentreffen im mitteldeutschen Raum herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Plätze ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Das Programm und weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf unseren Webseiten.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipb-halle.de/oeffentlichkeit/3-leibniz-plant-biochemistry-symposium/
    http://www.ipb-halle.de/oeffentlichkeit/3-leibniz-plant-biochemistry-symposium/a...


    Anhang
    attachment icon Programm des 3. Leibniz Plant Biochemistry Symposiums

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    IPB Symposium


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).