idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
02.10.1998 00:00

Die Virtuelle Wissensfabrik

Dorothea Carr Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Workshop des NRW-Forschungsverbunds vom 28. - 29. Oktober 1998

    Der NRW-Forschungsverbund "Die Virtuelle Wissensfabrik" lädt am 28. Oktober 1998 ab 14.00 Uhr zu einem Workshop mit anschließender Pressekonferenz (ab 17 h) in das Haus der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Bad Honnef, Hauptstraße Nr. 5 ein.
    In diesem Forschungsverbund kooperieren 19 Institute aus insgesamt acht Universitäten und Forschungseinrichtungen, die vorwiegend der Fachrichtung Informatik angehören. Zu den zahlreichen, bekannten Wissenschaftlern, die in dem Forschungsverbund arbeiten, gehören u.a. Prof. Helge Ritter (Bielefeld), Prof. Heinrich Müller (Dortmund), Prof.Tobias Noll (Aachen), Prof. Armin B. Cremers (Bonn), Prof. Burkhard Monien (Paderborn) und Prof. Hermann Helbig (Hagen).

    Der zweitägige Workshop setzt sich zum Ziel, die neuesten Entwicklungen von drei übergeordneten Themen, mit dem sich der Forschungsverbund beschäftigt, zu präsentieren:
    - Neue Formen der Interaktion des Menschen mit der Maschine
    - Informationsgewinnung aus sehr großen, heterogenen Datenbeständen
    - Virtuelles (netzbasiertes) Konferieren, Publizieren und Kooperieren.

    Um die Wechselwirkungen mit möglichen Anwendern aus der Praxis zu initiieren, werden die Teilnehmer des Workshops den Vertreter/inne/n der Medien einen Einblick in die Forschungswerkstätten der Virtuellen Wissensfabrik geben und mit diesen die Resultate unter dem Aspekt "Gestaltung der Informationsgesellschaft" diskutieren.

    Die Vertreter/innen der Medien werden gebeten, ihre Teilnahme beim Leiter der Geschäftsstelle für Forschungsverbünde, Dr. habil. Volker Jentsch,
    anzumelden: Email: jentsch@uni-bonn.de, Tel. 0228/73 4304 oder 4187, Fax: 73 4188.


    Weitere Informationen:

    http://ls7-www.informatik.uni-dortmund.de/wissensfabrik/index.html


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Mathematik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).