idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.07.2017 13:29

PAKt-MV mobil geht auf Tour durchs Land

Constanze Steinke Pressearbeit
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Medieneinladung zur Projekt- und Buspräsentation mit Gesundheitsminister Harry Glawe am 21. Juli

    Es ist eine Premiere der besonderen Art. Ein großer Bus mit vier Funktionsräumen wird ab September durch Mecklenburg-Vorpommern touren und kleinere, mittelständische Unternehmen ansteuern. Es geht um eine mobile Gesundheitsförderung von Mitarbeitern in ländlichen Regionen, die in dieser Form einzigartig ist.

    Denn in dem Bus der Universitätsmedizin kommt auch das erste Präventiometer des Landes zum Einsatz. Am Freitag, dem 21. Juli 2017, möchten wir Ihnen gern gemeinsam mit dem Gesundheitsminister Harry Glawe das Konzept, das PAKt-MV mobil sowie das Präventiometer vorstellen.

    Mit Hilfe des Präventiometers erfolgt ein Gesundheitscheck im Schnellverfahren. Das System liefert Blutwerte, Blutdruck, ein EKG, einen Sehtest und vieles mehr. Der interaktive Check-up mit dem Präventiometer ist mit einem darauf aufbauenden individuellen Betreuungs- und Coachingkonzept verbunden. Entwickelt wurde das neuartige Gerät für die betriebliche Gesundheitsvorsorge.

    Präsentation Konzept und PAKt-MV mobil mit Präventiometer
    Freitag, 21. Juli 2017,
    um 13.00 Uhr
    Standort des Busses: Mensa am Berthold-Beitz-Platz

    Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen.

    Das Projekt PAKt-MV mobil zur betrieblichen Gesundheitsförderung wird vom Ministerium für Arbeit, Wirtschaft und Gesundheit des Landes MV und der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. PAKt-MV steht für eine „mobile Prävention und Gesundheitsförderung für Arbeitnehmer zur Reduktion von Krankheitstagen und Berufsunfähigkeit durch Motivation und Verhaltensänderung“. Projektleiter sind Prof. Reiner Biffar, Direktor der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und klinische Werkstoffkunde und Prof. Carsten Oliver Schmidt vom Institut für Community Medicine. Neben dem Minister und den Projektleitern steht Ihnen auch Prodekan Prof. Karlhans Endlich als Gesprächspartner zur Verfügung.

    Universitätsmedizin Greifswald
    Vorstandsvorsitzender/Wissenschaftlicher Vorstand/Dekan
    Prof. Dr. rer. nat. Max P. Baur
    Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald
    T +49 3834 86-50 00
    E dekamed@uni-greifswald.de
    http://www.medizin.uni-greifswald.de
    http://www.facebook.com/UnimedizinGreifswald
    Twitter @UMGreifswald


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Psychologie, Wirtschaft
    regional
    Forschungsprojekte, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).