Aktuelle Studie: Glaubwürdigkeit von Tourismus-Labels

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
25.07.2017 09:33

Aktuelle Studie: Glaubwürdigkeit von Tourismus-Labels

Johanna Köhle Hochschulkommunikation
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

    Das Zentrum für Nachhaltigen Tourismus (ZENAT) der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und die Verbraucher Initiative e. V. haben insgesamt 36 Zertifizierungssysteme für umweltfreundliche und nachhaltige Tourismusanbieter untersucht und die Ergebnisse veröffentlicht. Fazit: Die meisten Zertifikate sind glaubwürdig, doch unterscheiden sie sich hinsichtlich ihrer inhaltlichen Ansprüche sehr.

    In der Reiseanalyse 2014 gaben 42 Prozent der deutschen Touristen an, dass sie nachhaltiger verreisen würden, wenn ihnen entsprechende Labels dabei helfen würden. „Die Zahl solcher Zeichen im Deutschland-Tourismus ist sehr hoch, doch sind sie den meisten Konsumenten nicht bekannt“, so Christoph Teusch von der Verbraucher Initiative. Deshalb hat der Bundesverband zusammen mit dem ZENAT 36 Zertifizierungssysteme auf Grundlage internationaler Richtlinien untersucht und dabei sowohl ihre inhaltlichen Ansprüche als auch ihre Transparenz und Prozesse anhand von 69 Kriterien analysiert.

    „Die meisten Zertifikate werden für Hotels vergeben, seltener für Reiseveranstalter“, so Prof. Wolfgang Strasdas vom ZENAT. Nur vier Labels – TourCert für Reiseveranstalter und Unterkünfte, Travelife Gold und Green Sign/Infracert – erfüllen über 75 % der anspruchsvollen Kriterien. Weitere elf erreichen zumindest über 50 %. Dabei sind die meisten Zertifikate durchaus transparent und glaubwürdig – im Schnitt werden zwei Drittel der entsprechenden Kriterien erfüllt, – doch bleiben die inhaltlichen Ansprüche oft hinter dem zurück, was man von nachhaltigem Tourismus erwarten würde. Insbesondere soziale Kriterien, wie etwa die Zufriedenheit der Mitarbeitenden, werden meist ausgeblendet. Besser sieht es im Bereich Umwelt- und Ressourcenschutz aus. Hier liegen das EU Ecolabel und die internationalen Umweltmanagement-Standards EMAS und ISO 14000 vorn.

    Weitere Informationen sowie die komplette Studie erhalten Sie sowohl auf den Seiten der Verbraucher Initiative e. V. und des Zentrums für Nachhaltigen Tourismus.

    Zum Thema Labels bietet die Verbraucher Initiative auf www.label-online.de Bewertungen von über 700 Zeichen in 16 Kategorien an.

    Pressekontakt:
    Johanna Köhle
    Leiterin Hochschulkommunikation
    Tel.: +49 3334 657-248
    E-Mail: johanna.koehle@hnee.de

    Fachkontakt:
    Prof. Dr. Wolfgang Strasdas
    Professor für das Fachgebiet „Nachhaltiger Tourismus“
    Leiter der Arbeitsgruppe ZENAT
    Tel.: +49 3334 657-304
    E-Mail: wolfgang.strasdas@hnee.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hnee.de/E9161
    http://www.zenat-tourismus.de/projects
    http://verbraucher.org/ueber-uns/projekte/nachhaltiger-tourismus-und-labels


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungsergebnisse, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay