idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.08.2017 11:30

HFF München 6fach nominiert für die FIRST STEPS Awards 2017

Jette Beyer Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Fernsehen und Film München

    6 Nominierungen für den begehrten Nachwuchs-Preis FIRST STEPS Award gehen an Filme aus der HFF München / Nominierungen in den Kategorien Werbefilm, Drehbuch, NO FEAR Award für Produktionsabschlüsse und Michael-Ballhaus-Preis für Kamera / Die FIRST STEPS Awards werden am 18. September 2017 in Berlin vergeben

    München, 10. August 2017 – Die Nominierungen für die FIRST STEPS Awards stehen fest. Sechs Studierende bzw. Produktionen aus der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München gehen ins Rennen um den begehrten Nachwuchspreis für junge FilmemacherInnen in Deutschland:

    Werbefilm: BAD PETS I+II von Moritz Rautenberg & Christian Ricken
    Bad Food results in bad behaviour – so der Claim, der es bereits erklärt: Wenn man den tierischen Liebling nicht gut füttert, lebt man mitunter gefährlich.

    Werbefilm: THREE POLAR BEARS von Artjom Baranov
    Regie: Artjom Baranov, Kamera: Lorenz Weissfuß (HFF-Student), Produktion: Anabella Peiffer (HFF-Studentin)
    Drei Polarbären wollen die Erde vor der Klimaerwärmung retten. Dazu stürmen sie ein Autohaus um die potentiellen Käufer von umweltschädlichen Autos zu verhauen, doch sie machen einen Fehler.

    Jury Commercial Award: Sven Kielgas (Senior Advisor der Serviceplan Holding), Palina Rojinski (Moderatorin, Schauspielerin), Oliver Hack (Geschäftsführer Markenfilm; Anne Stilling (Leiterin Markenkommunikation und Media Vodafone), Rolf Schröter (Ressortleiter Marketing, W&V)
    Der Preis ist dotiert mit 10.000 €

    NO FEAR Award (für Produktionsabschlüsse): wirFILM Bertolone&Ehlayil GbR (HFF-Studierende Isabelle Bertolone und Marius Ehlayil) für LUFT.
    LUFT erzählt von einer Jugendfreundschaft in all ihrer Intensität. Louk ist tief wie das Meer. Manja rein wie die Luft. Ihre Liebe: Ohne Angst. Ohne Lüge. Ohne Spur.

    NO FEAR Award (für Produktionsabschlüsse): Florian Gengnagel und Viktoria Barkhausen (beide HFF-Alumni), Fireapple für HARD WAY – THE ACTION MUSICAL.
    In HARD WAY prallen Action und Musical aufeinander, es gibt es nur eine Regel: „We’re not killing them while they’re singing or dancing“. Harte Männer mit ganz großen Gefühlen kämpfen singend und tanzend. Jake verliert bei einem Spezialeinsatz in Detroit seinen besten Freund Zach. Acht Monate später soll er mit seinem Team endlich „The Mother“ fassen, die Terroristin, die Zach auf dem Gewissen hat. Doch in seiner blinden Rachlust gerät Jake mit seinem Kommando in eine tödliche Falle.

    Der Preis ist dotiert mit 10.000 €

    Drehbuch-Preis
    Daphne Ferraro für TERRA MURATA
    Süditalien, 1962. Ein unerfahrener Gefängnisarzt gerät in den Bann des charismatischen Insassen, den er zur Hinrichtung freigeben soll – und riskiert bald alles, um die Wahrheit über dessen Schicksal herauszufinden und ihm das Leben zu retten.

    Jury für den Drehbuch-Preis: Jantje Friese (Produzentin und Drehbuchautorin), Heide Schwochow (Drehbuchautorin), Oliver Ziegenbalg (Drehbuchautor)
    Der Preis ist dotiert mit 10.000 €

    Michael-Ballhaus-Preis (für Kameraabsolventinnen und -absolventen)
    Julian Krubasik für LUFT.
    Der Preis ist dotiert mit 10.000 €

    Die FIRST STEPS Awards werden seit 2000 an Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten der Filmhochschulen in deutschsprachigen Ländern vergeben und gehören zu den wichtigsten Auszeichnungen für junge Filmschaffende. Mit dem Preis soll der Filmnachwuchs und ihre „ersten Schritte“ gefördert werden. Drei unabhängige Jurys, besetzt mit prominenten Fachleuten aus der Spielfilm-, Dokumentarfilm- und Werbefilmpraxis, nominieren zunächst bis zu fünf Filme in jeder Preiskategorie und entscheiden später über die Vergabe der Preise. Die Preisverleihung findet am 18. September in Berlin statt.


    Weitere Informationen:

    http://www.hff-muc.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).