idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.08.2017 15:15

TU Berlin: Einfach spenden, doppelt fördern

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Alumni und Freunde der TU Berlin stiften 21 Deutschlandstipendien

    Einfach spenden, doppelt fördern
    Alumni und Freunde der TU Berlin stiften 21 Deutschlandstipendien

    21 zusätzliche Deutschlandstipendien kann die TU Berlin im kommenden Studienjahr vergeben. Ermöglicht wurde dies durch eine sechswöchige Spendenaktion an der sich 200 Alumni und Mitglieder der Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. beteiligten und insgesamt rund 38.000 Euro spendeten. Mit den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das die Deutschlandstipendien fördert, konnte eine Gesamtsumme von rund 76.000 Euro erreicht werden durch die die Vergabe von den zusätzlichen 21 Stipendien ermöglicht wird. Gespendet wurden Einzel-Beträge zwischen 10 und 5.400 Euro.

    Unter dem Motto „Einfach spenden, doppelt fördern - Alumni und Freunde unterstützen Studierende“ hatten das Alumni-Programm, der Career Service und die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. zu der Spendenaktion aufgerufen. Alumni und Mitglieder der Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. haben sich auf diese Weise für den akademischen Nachwuchs ihrer Universität engagiert.

    Die TU Berlin vergibt jedes Jahr Deutschlandstipendien an leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen. Durch die aktuelle Spendenaktion können im kommenden Jahr nun noch mehr Studierende gefördert werden.

    Bei der Vergabe der Deutschlandstipendien belegt die TU Berlin einen Spitzenplatz unter den Berliner Hochschulen. Seit Einführung des Deutschlandstipendiums durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Jahr 2011 konnten insgesamt bereits 561 Stipendien an der TU Berlin vergeben werden.

    Das Deutschlandstipendium
    Das Deutschlandstipendium ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für eine neue Förderkultur. Leistungsstarke und gesellschaftlich sowie sozial engagierte Studierende aller Nationalitäten werden für mindestens zwei Semester finanziell unterstützt. Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt 300 Euro pro Monat. Die Förderung erfolgt in der Regel für mindestens ein Studienjahr, ist einkommensunabhängig und wird nicht auf das BAföG angerechnet. Das Geld kommt je zur Hälfte vom Staat und von privaten Förderern.

    www.career.tu-berlin.de/einfach_foerdern

    Die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V.
    Die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. leistet materielle und ideelle Unterstützung für die TU Berlin. In dem Verein engagieren sich rund 800 Studierende, Absolventen, Lehrende, Industrie- und Wirtschaftsunternehmen sowie Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Sie kann auf eine 95-jährige Geschichte zurückblicken.

    Alumni-Programm
    Über ihr Alumni-Programm hält die TU Berlin Kontakt zu mehr als 34.000 Absolventinnen und Absolventen sowie allen anderen ehemaligen Angehörigen der Universität. Es gehört zu den größten und traditionsreichsten Alumni-Programmen an deutschen Hochschulen.

    Career Service
    Der Career Service der TU Berlin unterstützt zum einen Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen bei der erfolgreichen Gestaltung der Transitphase vom Studium in den Beruf, zum anderen Unternehmen und andere potenzielle Arbeitgeber bei der Suche nach qualifizierten Nachwuchskräften.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
    Stefanie Terp
    Technische Universität Berlin
    Pressesprecherin
    Tel.: 030/314-23922
    E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de


    Weitere Informationen:

    http://www.career.tu-berlin.de/einfach_foerdern


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).