idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.08.2017 15:51

Beste Perspektiven bei helfenden Berufen: Im Fernstudium zum Bachelor in Soziale Arbeit

Miriam Kaufmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
SRH Fernhochschule

    Zum 1. September 2017 startet an der SRH Fernhochschule – The Mobile University der Studiengang Soziale Arbeit (B.A.). Dieser vermittelt Kenntnisse zu theoretischen Konzepten der Sozialen Arbeit und bereitet so auf verantwortungsvolle Tätigkeiten im stark nachgefragten Bereich der sozialen Einrichtungen vor.

    Ob in der Kinder- und Jugendarbeit, der sozialen Arbeit mit Senioren, Migranten oder Menschen mit Behinderung: Die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern im Sozialwesen steigt stetig. „Eine Prognos-Studie sagt für 2020 voraus, dass bei helfenden Berufen mit Hochschulabschluss – also vor allem Soziale Arbeit – Nachfrage und Angebot über 11% auseinanderliegen werden“, so Prof. Dr. Martin Knoke, Studiengangsleiter Soziale Arbeit (B.A.). Absolventen des Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit haben somit beste berufliche Perspektiven. „Wir verfolgen mit unserem Bachelor-Studiengang einen ganzheitlichen Ansatz der Sozialen Arbeit, der einen breiten Überblick über deren Theorien und Methoden vermittelt“, ist der Studiengangsleiter überzeugt. Die Studierenden vertiefen ihr Wissen entsprechend ihrer beruflichen Ziele außerdem in fünf Bereichen wie „Kinder, Jugend und Familie“, „Rehabilitation und Inklusion“, „Prekäre Lebenslagen“, „Migration, Integration und Interkulturalität“ oder „Soziale Arbeit mit Senioren.“

    Tätigkeitsfelder und Studieninhalte

    Die Einsatzmöglichkeiten für Absolventen des Bachelor-Studiengangs sind vielfältig und reichen von öffentlichen und freien Trägern bis zu privatwirtschaftlichen Einrichtungen. Typische Arbeitsfelder für Sozialarbeiter und -pädagogen finden sich überall dort, wo Menschen oder gesellschaftliche Gruppen Hilfestellung und Unterstützung benötigen. Gemäß der Untersuchungen des ISA (Informationssystem Studienwahl und Arbeitsplatz) an der Universität Duisburg hat sich die Zahl der Erwerbstätigen mit einem Studienabschluss im Bereich Sozialwesen in den letzten 20 Jahren mehr als verdoppelt. Und im Jahre 2012 waren weit über 100.000 Beschäftigte dieser Berufe älter als 50 Jahre. In den kommenden Jahren ist somit mit einem hohen Bedarf zu rechnen.

    Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit vermittelt in sieben Semestern umfassende Kenntnisse zu theoretischen Konzepten und Methoden der Sozialen Arbeit. Diese reichen von der Hilfe im Einzelfall über die Arbeit mit Gruppen bis hin zur Arbeit im Stadtteil und der Vernetzung im Gemeinwesen. Darüber hinaus erwerben die Studierenden die psychologischen, soziologischen, rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und sozialpolitischen Kenntnisse, die für die Soziale Arbeit benötigt werden.


    Weitere Informationen:

    https://www.mobile-university.de/de/fernstudium/bachelor/soziale-arbeit/
    https://goo.gl/xnq4Zk


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Pädagogik / Bildung, Psychologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Studieren Sie Soziale Arbeit an der SRH Fernhochschule!


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).