idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.08.2017 11:15

Gender-Effekte: Neuerscheinung in der IZG-Forschungsreihe

Christina Haaf M.A. Pressestelle
Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.

    Gender-Effekte: Wie Frauen die Technik von morgen gestalten
    Neuerscheinung in der IZG-Forschungsreihe veröffentlicht

    Was haben Geschlecht und Technik miteinander zu tun? Bietet Technik nicht einfach nur Lösungen für Aufgaben aller Art, von denen Frauen und Männer gleichermaßen profitieren? Oder hat Geschlecht als soziale Kategorie Einfluss auf Technikgestaltung und umgekehrt? In der vorliegenden Veröffentlichung „Gender-Effekte: Wie Frauen die Technik von morgen gestalten“ gehen die Autorinnen und Autoren diesen Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven nach.

    Wie Technik männlich wurde, wie sich Normen als produktives Element in der Technikgestaltung auswirken und welche Herangehensweisen darauf abzielen, problematische Vergeschlechtlichungen bei der Gestaltung technischer Artefakte zu entdecken – hierzu geben die in diesem Band versammelten Beiträge vielfältige Anregungen.

    Ziel der Neuerscheinung ist, die Expertise von Frauen in der Entwicklung und Formung von Technik sichtbar zu machen und zugleich zum Gelingen einer gendersensiblen Gestaltung von Anwendungen, Produkten und digitalen Arbeitswelten beizutragen. Die Veröffentlichung basiert auf der gleichnamigen Vortragsreihe, die von dem Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. durchgeführt wurde.

    Der Band steht zum Download zur Verfügung unter:
    https://pub.uni-bielefeld.de/publication/2912032

    Kontakt

    Ute Kempf
    Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit
    mailto:kempf@kompetenzz.de
    http://www.kompetenzz.de

    Dr. Birgitta Wrede
    Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung (IZG)
    Universität Bielefeld
    mailto:izg@uni-bielefeld.de
    http://www.izg.de

    Anita Adamczyk
    Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC)
    Universität Bielefeld
    mailto:anita.adamczyk@uni-bielefeld.de
    http://www.cit-ec.de


    Weitere Informationen:

    https://pub.uni-bielefeld.de/publication/2912032


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).