idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.09.2017 08:51

Prof. Dr. Annette Reineke neue Vizepräsidentin Forschung der Hochschule Geisenheim

Alina-Louise Kramer Kommunikation und Hochschulbeziehungen
Hochschule Geisenheim University

    Die Leiterin des Instituts für Phytomedizin der Hochschule Geisenheim übernimmt den Posten von Prof. Dr. Manfred Großmann. Sie ist damit zukünftig für die Bereiche Forschungsförderung, Wissenstransfer und wissenschaftlicher Nachwuchs mit Leitung des Promotionsausschusses verantwortlich. Kern ihrer Arbeit wird die weitere Entwicklung der engen Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis sowie die Stärkung interdisziplinärer Forschungsansätze an der Hochschule Geisenheim sein.

    Die Hochschule Geisenheim hat mit Prof. Dr. Annette Reineke seit dem 1. September 2017 eine neue Vizepräsidentin für Forschung. Auf Vorschlag von Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans Reiner Schultz hatte die Wahlversammlung des Senats die 49-Jährige im Juli zur Nachfolgerin von Prof. Dr. Manfred Großmann gewählt. Großmann, der von 1998 bis 2009 auch stellvertretender Direktor der damaligen Forschungsanstalt Geisenheim war, hatte seinen Posten nach einer dreieinhalb jährigen Amtszeit auf eigenen Wunsch zur Verfügung gestellt.

    „Ich danke Prof. Dr. Manfred Großmann für sein Engagement als Mitglied des Präsidiums. Nach dem Übergang der Forschungsanstalt in die Hochschule Geisenheim hat er wesentlich zur Etablierung der Forschung in Bereichen beigetragen, die bis dahin kaum Forschungsmöglichkeiten hatten, und die Ausweitung der Forschungsförderung vorangetrieben. Im Einklang mit dem Leitbild unserer Hochschule hat er dabei die Verbindung von angewandter und grundlagenorientierter Forschung unterstützt“, so Prof. Dr. Hans Reiner Schultz. „Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Annette Reineke eine Nachfolgerin aus den eigenen Reihen zu haben, die die Verzahnung der Forschung mit Studium und Praxis zukünftig weiter vorantreiben wird.“

    Als neue Vizepräsidentin Forschung übernimmt Prof. Dr. Annette Reineke die Verantwortung für die Bereiche Forschungsförderung, Wissenstransfer und wissenschaftlichen Nachwuchs mit Leitung des Promotionsausschusses. Die studierte Agrarwissenschaftlerin selbst promovierte am Institut für Phytomedizin der Universität Hohenheim und habilitierte sich dort 2006 im Fachgebiet Pflanzenschutz und Entomologie. Im Juni 2006 übernahm sie die Leitung des Instituts für Phytomedizin verbunden mit einer Professur für Pflanzenschutz der damaligen Forschungsanstalt Geisenheim. In ihrer Forschung befasst sie sich insbesondere mit Insekten als Schädlingen von Reben und gartenbaulichen Kulturen. Schwerpunkt ist die Analyse der Interaktionen von Insekten und Mikroorganismen sowie von Insekten und Pflanzen unter veränderten klimatischen Bedingungen.

    „Ich freue mich darauf, die Entwicklung unserer jungen Hochschule Geisenheim als neue Vizepräsidentin Forschung aktiv mitgestalten zu können. Besonders liegen mir dabei die weitere Entwicklung der engen Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis sowie die Stärkung interdisziplinärer Forschungsansätze am Herzen. Hierfür bietet die Hochschule Geisenheim in all ihren Forschungsbereichen ein einmaliges Potenzial“, so Reineke.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Das Präsidium der Hochschule Geisenheim mit der neuen Vizepräsidentin für Forschung Prof. Dr. Annette Reineke (2.v.l.) und ihrem Vorgänger Prof. Dr. Manfred Großmann (rechts).


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).