idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.09.2017 11:26

Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs präsentiert sich auf dem Bürgerfest des Bundespräs

Frauke Frodl Pressestelle
Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs

    Engagierte Patientinnen und Patienten, Mediziner und die Botschafterin der Stiftung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eingeladen

    Berlin, 5. September 2017. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier führt eine be-sondere Tradition seiner Vorgänger fort und lädt am 8. und 9. September 2017 zum Bürgerfest ins Schloss Bellevue nach Berlin ein.

    Im Zentrum des Festes steht das Ehrenamt in all seinen Facetten. Im Schlosspark prä-sentieren ausgewählte sozial engagierte Organisationen ihre gemeinnützige Arbeit. In diesem Jahr ist auch die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs dabei. Am Stand 25 gibt es unter anderem Informationen zu den Stiftungsprojekten, die größten-teils in direkter Zusammenarbeit mit den jungen Menschen, die im Alter von 18 bis 39 Jahren an Krebs erkrankt sind oder waren, entwickelt wurden. Diese jungen Frauen und Männer werden auch am Pavillon begeistert über ihr Engagement Auskunft geben. Im Pavillon der Stiftung sind die Gäste des Bürgerfestes eingeladen, ihre Jugendträume und Zukunftsgedanken in Form von Fotos, die kostenlos mitgenommen werden kön-nen, festzuhalten. Die kleinen Besucher haben beim Trockenangeln Spaß oder testen beim Holzpuzzlen ihr Deutschland- und Europa-Wissen. Nicht zuletzt erfüllt die Stif-tungsbotschafterin und Schauspielerin Lea Marlen Woitack („Das geht noch was“, „Sturm der Liebe“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ u. a.) gern Autogrammwünsche.

    Am Freitag, 8. September 2017, würdigt der Bundespräsident mit einer persönlichen Einladung Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich enga-gieren. Junge Betroffene und ehrenamtlich tätige Fachärztinnen und Fachärzte, die die Arbeit der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs wesentlich mitgestal-ten, gehören ebenfalls zu den Ehrengästen.

    Alle Bürgerinnen und Bürger sind am Samstag, 9. September 2017, von 11:00 bis 19:00 Uhr willkommen und haben nicht nur die Möglichkeit, den Arbeitsplatz und Amtssitz des deutschen Staatsoberhauptes kennenzulernen. Der „Tag des offenen Schlosses“ bietet auch die Gelegenheit, dem Bundespräsidenten zu begegnen und ihn in einem Bühnengespräch zu erleben. Darüber hinaus wird den Gästen ein attraktives Pro-gramm mit Musik von Jazzanova oder der Neuen Philharmonie, Gesprächen und Schlossrundgängen geboten. Im „Bellevue Kunterbunt“ warten ein vielfältiges Pro-gramm sowie zahlreiche Mitmach-Aktionen auf die jungen Gäste des Festes. Zum Erfah-rungsaustausch lädt der „Ort der Begegnung – Demokratie stärken“ ein.
    Beim Bürgerfest wird der Park des Schlosses Bellevue zur Bühne für die Tatkraft der vielen freiwillig Engagierten und bietet die Chance, die unterschiedlichen Formen des Ehrenamts kennenzulernen. Das Fest soll Mut machen, selbst ehrenamtlich aktiv zu werden und die Gesellschaft mitzugestalten.

    Der Eintritt am 9. September 2017 ist frei.
    Weitere Informationen unter: www.bundespräsident.de/bürgerfest-2017

    3.018 Zeichen

    (Die angegebene Genderform vertritt beide Geschlechter.)

    Die Pressemitteilung sowie weitere Informationen zur Stiftung können Sie auf der Internetseite www.junge-erwachsene-mit-krebs.de abrufen. Bei Abdruck bitten wir um ein Belegexemplar.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs
    Frauke Frodl, V. i. S. d. P.
    Berolinahaus, Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
    Fon: 030 / 28 09 30 56 0
    Mobil: 0179/ 255 32 92
    Fax: 030 / 28 09 30 56 9
    E-Mail: f.frodl@junge-erwachsene-mit-krebs.de
    Internet: www.junge-erwachsene-mit-krebs.de


    Weitere Informationen:

    http://www.bundespräsident.de/bürgerfest-2017
    http://www.junge-erwachsene-mit-krebs.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).