idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.09.2017 10:03

KIT steigert sich im THE-Ranking

Monika Landgraf Strategische Entwicklung und Kommunikation - Gesamtkommunikation
Karlsruher Institut für Technologie

    Im renommierten Times Higher Education (THE) World University Ranking 2018 belegt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Platz 133 weltweit und Platz 14 in Deutschland. Es verbessert sich damit um 11 Plätze gegenüber dem Vorjahr.

    Zum diesjährigen guten Abschneiden des KIT haben die Steigerungen in den Bereichen Lehre, Forschung, Internationalität und Zitationen beigetragen, in denen es sich um bis zu 3 Prozentpunkte steigern konnte. Beim Indikator Industrie-Drittmittel liegt das KIT weltweit auf Platz 32. Bereits im vor kurzem veröffentlichten QS-Ranking schnitt das KIT gut ab und belegte Rang 107 insgesamt und Platz 36 in der Kategorie „Reputation bei Arbeitgebern“.

    Dem jährlichen Ranking der Zeitschrift Times Higher Education liegen 13 Kriterien zugrunde. Es werden Daten zur Reputation aus Befragungen von Akademikern erhoben, allgemeine Statistiken der Universitäten ausgewertet und Zitierung von Artikeln in Fachzeitschriften gezählt. Die Kriterien werden nach 5 Bereichen gewichtet: Lehre (30 %), Forschung (30 %), Zitierhäufigkeit (30 %), Internationalität (7,5 %), Industrie-Drittmittel (2,5 %).

    Weitere Informationen über THE:

    https://www.timeshighereducation.com

    Pressemeldung zum QS-Ranking:

    http://www.kit.edu/kit/pi_2017_075_qs-ranking-kit-ueberzeugt-arbeitgeber.php

    Weiterer Kontakt: Kosta Schinarakis, Themenscout, Tel.: +49 721 608 41956, Fax: +49 721 608 43658, E-Mail: schinarakis@kit.edu

    Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 26.000 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

    Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

    Diese Presseinformation ist im Internet abrufbar unter: http://www.sek.kit.edu/presse.php


    Weitere Informationen:

    https://www.timeshighereducation.com
    http://www.kit.edu/kit/pi_2017_075_qs-ranking-kit-ueberzeugt-arbeitgeber.php
    http://schinarakis@kit.edu
    http://www.sek.kit.edu/presse.php


    Anhang
    attachment icon KIT steigert sich im THE-Ranking

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).